13.05.2020 - 16:40 Uhr
ErbendorfOberpfalz

Bei Freibaderöffnung in Erbendorf noch abwarten

Gibt es in Erbendorf eine Freibad-Saison oder nicht? Diese Frage beschäftigt derzeit viele Bürger.

Ob und in welcher Form das Erbendorfer Freibad heuer eröffnet wird, darüber soll der Stadtrat abstimmen. Die Entscheidung soll abhängig von den dann geltenden Lockerungen für entsprechende Freizeiteinrichtungen fallen.
von Wolfgang Benkhardt Kontakt Profil

Normalerweise öffnet die Stadt Erbendorf das Freibad im Mai. Doch wegen der Beschränkungen im Zuge der Corona-Pandemie steht dahinter ein dickes Fragezeichen. Anton Hauer (SPD) brachte dieses Thema am Montag im Stadtrat zur Sprache. Er wollte wissen, wie die Pläne des neuen Bürgermeisters hier aussehen.

Rathauschef Johannes Reger hatte darauf noch keine Antwort. Er kündigte an, dass er diese Frage nicht allein entscheiden, sondern den ganzen Stadtrat hier mit ins Boot holen werde. Sobald feststehe, wann und welche Lockerungen es für Freibäder gebe, werde der Stadtrat dieses Thema beraten, versprach Reger.

Aufgrund sinkender Schülerzahlen gibt es künftig nur noch einen statt bisher zwei Sitze für Erbendorf in der Schulverbandsversammlung für die Mittelschule. Der Vertreter der Stadt muss nicht unbedingt ein Mandatsträger sein. Von dieser Möglichkeit machte das Gremium Gebrauch und entsandte Fabian Keppler-Stobrawe (Freie Wähler) in die Versammlung. Sein Stellvertreter ist CSU-Stadtrat Georg Frieser.

Eine Kampfabstimmung gab es bei der Bestellung der Verbandsräte für die Vereinigten Sparkassen Eschenbach, Neustadt/WN, Vohenstrauß. Bisher repräsentierten die Stadt Erbendorf dort Bürgermeister Hans Donko und Josef Pöllath (beide CSU), die dem "Stadtparlament" nicht mehr angehören. Bürgermeister Johannes Reger kam für dieses begehrte Amt nicht infrage, da er bereits Aufsichtsratsvorsitzender der Raiffeisenbank Oberpfalz Nordwest eG ist. Die CSU wollte, dass Hans Donko dieses Amt weiter bekleidet. "Er hatte dort massiven Einfluss und hat für Erbendorf viel erreicht", argumentierte CSU-Fraktionssprecher Dominik Vollath. Er schlug vor, Donko wieder zu entsenden und mit der Benennung eines zweiten Verbandsrats einen Nachfolger aufzubauen.

Damit konnte sich die CSU nicht durchsetzen. Auf Vorschlag der Freien Wähler ist erster Verbandsrat nun Zweiter Bürgermeister Bernhard Schmidt. Das Amt des zweiten Verbandsrats ging an SPD-Fraktionssprecher Bernhard Reis. Vertreter von Schmidt ist sein Fraktionskollege Sven Lehner. Für die CSU blieb nur ein Stellvertreterposten, den Dominik Vollath besetzt.

Einstimmig beschloss der Stadtrat, Bürgermeister Johannes Reger zum Standesbeamten für Eheschließungen zu bestellen. Die Abwicklung dieses Punkts war übrigens die erste Amtshandlung des neuen Zweiten Bürgermeisters, Bernhard Schmidt, da Reger wegen persönlicher Betroffenheit die Sitzungsleitung abgeben musste.

Den Bericht zum konstituierenden Sitzungsteil lesen Sie hier:

Erbendorf

Zum Schluss kündigte Bürgermeister Johannes Reger an, dass die nächste Sitzung des Stadtrats am 25. Mai stattfinden werde. Dann werde das Gremium wieder regelmäßig am dritten Montag im Monat tagen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.