28.11.2019 - 11:43 Uhr
ErbendorfOberpfalz

Aus Idee werden regelmäßige Treffen

Ein Jahrgangs-Stammtisch anstelle eines Klassentreffens: Der Schülerjahrgang 1963/64 in Erbendorf macht es vor. Die ersten beiden Stammtische kamen so gut an, dass bereits ein dritter im März kommenden Jahres geplant ist.

Die Ehemaligen des Jahrgangs 1963/64 mit den Intitatoren Ulrike Scholz(sitzend zweite von rechts), Jürgen Frischolz (links) und Ursula Janner (stehend vierte von links)
von Jochen NeumannProfil

Der Jahrgang 1963/64 traf sich zum Jahrgangs-Stammtisch in der Sportklause Helgert. Zu Stande kam dieses Treffen aus einer spontanen Idee heraus von Ulrike Scholz, Jürgen Frischolz und Ursula Janner.

Bereits im Sommer organisierten sie einen Stammtisch für den Einschulungsjahrgang 1970. Da das erste Treffen viel Anklang fand und über so manche Geschichten aus der „guten alten Schulzeit“ herzhaft gelacht wurde, war es nicht verwunderlich, dass ein zweites Treffen stattfand.

Alle Ehemaligen waren sich einig, dass auch weiterhin diese zwanglosen Jahrgangstreffen stattfinden sollen. Das nächste Treffen ist bereits für Anfang März nächsten Jahres geplant.

Das Organisatoren-Team möchte heute schon alle ehemaligen Mitschüler, die 1970 in der Grundschule Erbendorf, Wildenreuth oder Krummenaab eingeschult wurden, dazu herzlichst einladen. Wer sich für das Treffen des „Jahrgang-Stammtisch1963/64“ interessiert, kann sich gerne bei Ulrike Scholz unter Telefon (0160) 8004111 melden.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.