28.07.2021 - 11:12 Uhr
ErbendorfOberpfalz

Kindergarten St. Elisabeth Erbendorf: Zum Abschied auf Schatzsuche

Nach einer langen und aufregenden Schatzsuche fanden die Piratenvorschulkinder einen Schatz im Sandkasten, der gerecht untereinander aufgeteilt wird.
von fksProfil

Kurz vor Beginn der Sommerferien hieß es auch für die Vorschulkinder des Kindergartens St. Elisabeth Abschied nehmen. Für sie endet die Zeit in ihrem Kindergarten mit einem Abschiedsfest. Zunächst feierte Pfarrer Martin Besold im Innenhof einen kleinen Abschiedsgottesdienst. Danach gab es eine Piratenbrotzeit, die das Kindergartenteam um Leiterin Stefanie Unterburger vorbereitet hatte. Die Vorschulkinder freuten sich auf die Schatzsuche. Verkleidet als Piraten, machten sie sich auf den Weg, um Hinweise, die quer durch Erbendorf verstreut waren, zu finden. Sie fanden immer wieder Hinweisbilder, die am Ende wie ein Puzzle zusammengesetzt werden mussten. Belohnungen gab es zudem. Wer sich traute, durfte den Kirchturm der Stadtpfarrkirche besteigen. Am selben Abend feierten die Buben und Mädchen des evangelischen Kindergartens Regenbogen ihr Abschiedsfest: Sie waren ebenfalls als Piraten verkleidet. Im Sandkasten im Garten des Kindergartens war der Schatz versteckt. Nach einem langen Abschiedsfest ging es dann für alle nach Hause, wo die glücklichen und müden Vorschulkinder wohl schnell ins Bett fielen. Die Elternbeiratsvorsitzenden Rudi Schinner und Fabian Keppler-Stobrawe überreichten als kleines Dankeschön ein Geschenk an die Erzieherinnen. Stefanie Unterburger bedankte sich bei den Eltern für die Unterstützung in all den Jahren, für die Kolleginnen gab es ein kleines Geschenk.

Pfarrer Martin Besold bat um Gottes Segen für die Vorschulkinder.
Einen Zuschuss zu einem geplanten Naschgarten gab es von den Vorschulkindereltern. Passend überreicht in einem selbst gebastelten Beerenbeet.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.