Kirwawochenende in Erbendorf mit "Highline" und "Langer Nacht der Feuerwehr"

Erbendorf
22.09.2022 - 10:32 Uhr

Es ist ordentlich was geboten in Erbendorf: Am Wochenende ist Kirwa. Drei Tage steht die Steinwaldstadt Kopf, denn der TSV Erbendorf, die Feuerwehr, die Pfarrgemeinde und die Jugendbeauftragten haben sich was einfallen lassen.

von fks
Seit Wochen wurde das offizielle Kirwaplakat bereits in den sozialen Medien geteilt, jetzt ist es auch auf Plakatständern in Erbendorf zu sehen. Die Organisatoren des TSV, der Feuerwehr und die Jugendbeauftragten freuen sich auf tolle Festtage.

Nach der Absage des Bürgerfestes gab auch der Rauchclub Erbendorf im Frühjahr bekannt, dass es keine Zeltkirwa geben wird. Vorsitzender Bernhard Bauernfeind gab in der Jahreshauptversammlung im April bekannt, dass die ungewisse Corona-Entwicklung im Herbst und daraus resultierende finanzielle Risiken für den Verein Gründe für die frühzeitige Absage gewesen seien. Der Vorstand hatte den Beschluss gefasst.

Bereits kurz nach der Absage des Rauchclubs überlegte die Feuerwehr Erbendorf, einen Teil der Kirwa zu übernehmen. In den vergangenen Jahren hat sie mit dem Kirwazoigl das Festwochenende eingeläutet, zunächst viele Jahre in der "Alten Schmiede", später in der großen Fahrzeughalle des Gerätehauses. Das wollten die Brandschützer beibehalten – allerdings hat der Landesfeuerwehrverband den 24. September als Aktionstag "Lange Nacht der Feuerwehr" ausgerufen, ausgerechnet am Kirwasamstag. Unterstützung bot ein anderer großer Erbendorfer Verein an: Der Vorstand des TSV Erbendorf beschloss kurzerhand, den Kirwafreitag am Sportgelände "Im Kreinzl" abzuhalten.

Wieder Kirwazug der Jugend

Die Jugendbeauftragten der Stadt, Kevin Meyer und Andreas Häupl, wurden ebenfalls in die Planungen einbezogen. Am Kirwasonntag war bisher der Kirwazug der Jugend ein Höhepunkt. Das sollte nicht aufgegeben werden: Die Jugendgruppen und Vereine meldeten sich auch in großer Zahl, um zu unterstreichen, wie wichtig der Kirwazug im Jahreskalender für sie sei.

In den vergangenen Wochen wurden die Planungen konkretisiert und nach und nach vor allem über die sozialen Medien bekannt gemacht. Los geht es am Freitagnachmittag um 16 Uhr im Kreinzl mit einem Zoiglabend des TSV. Marcel Benker begleitet den Abend musikalisch mit seinem Akkordeon.

Am Kirwasamstag wird um 15 Uhr im Kreinzl in der Fußballkreisliga Nord das Derby des TSV Erbendorf gegen den Nachbarverein TSV Reuth angepfiffen. Nach dem Spiel ziehen die Feuerwehr und der Spielmannszug vom Sportgelände zum Feuerwehrgerätehaus. Um 17 Uhr startet dort "Die lange Nacht der Feuerwehr". Rund ums Feuerwehrhaus wird es eine Fahrzeugausstellung und Vorführungen geben.

Zoigl in der Fahrzeughalle

Die große Fahrzeughalle wird zur Zoiglstube, im Innenhof grillt Metzgermeister Tobias Grünbauer, auch typische Zoiglbrotzeiten sollen nicht fehlen. Für die Kinder wird eine Hüpfburg aufgestellt. Ab 21 Uhr startet eine Blaulichtdisco mit Barbetrieb in der kleineren Fahrzeughalle, der Spielmannszug wird mit viel Tam­tam jede halbe Stunde ein Instrument vorstellen. Um Mitternacht werden die Gewinner einer Verlosung ermittelt, um 3 Uhr morgens gibt es Weißwürste und Brezen zum Frühschoppen.

Am Sonntag ist um 9.30 Uhr ein Festgottesdienst in der Pfarrkirche, um 10.30 Uhr lädt Pfarrer Martin Besold zum Frühschoppen in den Kirchenpark ein. Danach bereiten sich die Jugendlichen auf den Kirwazug vor, der um 14 Uhr im Kreinzl starten und die Route durch die Innenstadt zur Stadthalle einschlagen wird. Dort steigt ab 15 Uhr die Afterzugparty mit "Highline". Ab 21 Uhr wird mit einem DJ die abschließende Kirwaparty bis in die frühen Morgenstunden begangen.

Info:

Das Programm zum Kirwawochenende

  • Freitag, 23. September Zoiglabend des TSV im Kreinzl ab 16 Uhr
  • Samstag, 24. September 15 Uhr Derby TSV Erbendorf gegen TSV Reuth im Kreinzl; danach Umzug von Feuerwehr und Spielmannszug zum Feuerwehrgerätehaus; dort ab 17 Uhr "Lange Nacht der Feuerwehr"; Zoiglstube in der Fahrzeughalle; ab 21 Uhr Blaulichtdisco; 3 Uhr Frühschoppen
  • Sonntag, 25. September: 9.30 Uhr Festgottesdienst in der Pfarrkirche; 10.30 Uhr Frühschoppen im Kirchenpark; 14 Uhr Kirwazug vom Kreinzl zur Stadthalle; ab 15 Uhr Afterzugparty; ab 21 Uhr Kirwaparty
 
 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.