07.01.2020 - 16:37 Uhr
ErbendorfOberpfalz

Ein Leben für die Feuerwehr

Die Erbendorfer Floriansjünger haben ein neues Ehrenmitglied: Josef Kastner. Damit würdigt der Verein seine vielen Verdienste um die Wehr. Des Weiteren wurden Mitglieder für langjährige Mitgliedschaft ausgezeichnet.

Josef Kastner (Siebter von rechts) ist das neue Ehrenmitglied der Feuerwehr Erbendorf. Mit auf dem Bild Bürgermeister Hans Donko (Zweiter von links) sowie der Feuerwehrvorstand mit Vorsitzendem Albert Vollath (Vierter von rechts), Kommandant Bernhard Schmidt (sechster von rechts) und die langjährigen Mitglieder.
von Jochen NeumannProfil

In der Generalversammlung der Feuerwehr in der Stadthalle beschlossen die Mitglieder einstimmig, ihren alten Kameraden Josef Kastner zum Ehrenmitglied zu ernennen. „Unser Kastner Jupp steht unserer Feuerwehr immer mit Rat und Tat zu Seite und ist immer da, wenn man in braucht." Mit diesen Worten stellte Vorsitzender Albert Vollath in seiner Laudatio die Leistungen des neuen Ehrenmitglieds der Feuerwehr heraus. So sei Kastner 1961 in die Wehr eingetreten und habe sämtliche Ausbildungen durchlaufen. 1971 wurde er Zugführer und 1982 Zweiter Kommandant. Vollath merkte an, das Kastner 1974 auch Gründungsmitglied des Spielmannszugs war und die große Trommel bis 2016 noch selber schlug.

Seit seinem Ausscheiden aus dem aktiven Dienst ist Kastner aber jederzeit für die Jugend, die Feuerwehrkameraden und für den Spielmannszug da“, so Vollath. In Dankbarkeit und Anerkennung seiner Verdienste überreichte Vorsitzender Vollath die Ehrenmitgliedsurkunde.

„Die langjährigen Mitglieder der Feuerwehr sind uns alle ein Vorbild und zugleich Ansporn, die Aufgaben unserer Wehr weiter fortzuführen.“ Mit diesen Worten zeichneten Vorsitzender Albert Vollath, Kommandant Bernhard Schmidt und Bürgermeister Hans Donko verdiente Mitglieder aus.

So wurde für 25-jährige Mitgliedschaft Marko Vollath geehrt. 40 Jahre sind Bruno Schraml und Josef Wallner dabei. Für 50 Jahre erhielten Manfred Klöble und Alfons Schraml eine Urkunde nicht zuletzt können Eduard Donko und Heinrich Eber auf 65-jährige Mitgliedschaft zurückblicken.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.