06.10.2019 - 16:31 Uhr
ErbendorfOberpfalz

Leiter statt Predigt im Erntedankgottesdienst

Unter dem Motto „Kommt, lasst uns Brücken bauen“, stand der Familiengottesdienst zum Erntedankfest in der Martin-Luther-Kirche. Im Anschluss waren die Teilnehmer zum Weißwurstfrühstück ins Gemeindehaus eingeladen.

Pfarrer Christoph Zeh zeigte anhand einer Leiter auf, wie man Brücken bauen kann.
von Jochen NeumannProfil
Pfarrer Christoph Zeh zeigte anhand einer Leiter auf, wie man Brücken bauen kann.

In dem mit einem Erntedankaltar geschmückten Gotteshaus eröffnete der evangelische Posaunenchor musikalisch den Gottesdienst. "Danke, lieber Gott, dass du uns so reich beschenktest", stellte Pfarrer Christoph Zeh fest. "Wir werden daran erinnert, dass Gott es gut mit uns meint." Besonders freute er sich über die vielen Familien und Kinder, die zum Gottesdienst kamen.

Anstelle einer Predigt brachte der Seelsorger eine große Leiter in den Altarraum. Symbolisch stellte sie zusammen mit einem Brett eine Brücke dar, auf die der Pfarrer alles legte, mit dem man Brücken bauen kann. Dazu zählten unter anderem eine kleine Modellkirche, ein Laib Brot, eine Kerze und vieles mehr. Wie Zeh ausführte, gehöre zum Brückenbauen auch das Teilen. "Gott selbst baut Brücken und hilft den Menschen, Gleiches zu tun."

Im Anschluss lud das Kindergottesdienstteam zu einem Weißwurstfrühstück ins evangelische Gemeindehaus ein, um bis in den Nachmittag schöne Stunden zu verbringen.

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.