29.11.2019 - 12:06 Uhr
ErbendorfOberpfalz

"Wie ein Licht in der Nacht"

Mit einem Gottesdienst in der Martin-Luther-Kirche und einer Andacht am Ewigkeitssonntag erinnerte die evangelische Kirchengemeinde Erbendorf ihrer Verstorbenen. Musikalisch umrahmt wurde die Feier durch den evangelischen Posaunenchor.

Die Ansprache auf dem Friedhof übernahm Pfarrer Christoph Zeh (Mitte). Musikalisch wurde die Andacht durch den evangelischen Posaunenchor gestaltet.
von Jochen NeumannProfil

Im Gottesdienst zum Ewigkeitssonntag in der Martin-Luther-Kirche las Pfarrer Christoph Zeh die Namen der seit dem vergangenen Jahr verstorbenen 20 Kirchengemeindemitglieder vor. Für jeden wurde am Altar eine Kerze angezündet. Danach wurde am Friedhof der Toten gedacht. "Ein fester Glaube und eine lebendige Hoffnung sind wie ein Licht in der Nacht", sagte Pfarrer Zeh. Er ging auf das Gleichnis vom Hochzeitsmahl ein. "So, wie die Lampen Öl brauchen, benötigt der Glaube natürlich Nahrung." Musikalisch umrahmt wurde der Ewigkeitssonntag vom evangelischen Posaunenchor.

Für Sie empfohlen

 

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.