16.09.2018 - 15:25 Uhr
ErbendorfOberpfalz

Sonne mit viel Bio

Bilderbuchwetter herrscht beim 12. Waldhausfest der Steinwald-Allianz. Besucherströme kommen zu Fuß oder Bus zum ehemaligen Forsthaus hinaus. Beim Bio-Markt kann hinter die Kulissen geblickt werden.

Die Ehrengäste überzeugen sich von einem breiten Angebot an Bio-Erzeugnissen aus der Region. Auf dem Bild der Geschäftsführer der Steinwald-Allianz, Martin Schmid (rechts), mit (von links) Erbendorfs zweitem Bürgermeister Johannes Reger, Landtagsabgeordnetem Tobias Reiß, Baron Eberhard von Gemmingen-Hornberg sowie Kemnaths Bürgermeister Werner Nickl mit Ehefrau Elisabeth.
von Jochen NeumannProfil

Bereits zu Beginn des Gottesdienstes am Sonntag war das Festzelt beim Waldhaus brechend voll. Monsignore Martin Neumeier feierte die Messe, die der Chor "Quersinger" aus Krummennaab begleitete. Im Anschluss herrschte reger Festbetrieb. Geschäftsführer Martin Schmid von der Steinwald-Allianz nahm die Begrüßung vor. Neben dem stellvertretenden Vorsitzenden des Zweckverbandes, Bürgermeister Werner Nickl, hieß er auch zahlreiche Ehrengäste willkommen.

Den ganzen Tag war rund um das Zelt und dem Waldhaus viel los. Die Besucher konnten Produkte beim Bio-Markt regionaler Anbieter näher kennenlernen, die Ökomodellregion war mit einem Info-Stand sowie dem neuen mobilen Dorfladen vor Ort. Auch im Speiseplan war Bio drinnen, von der Bio-Bratwurst bis zum Bio-Burger. Zahlreiche Attraktionen für Kinder rundeten das Programm ab. Ein ausführlicher Bericht folgt.

Der Gottesdienst mit Monsignore Martin Neumeier (links) ist überaus gut besucht. Die „Quersinger“ aus Krummennaab geben den Rhythmus vor.
Lange Schlangen bilden sich beim Waldhausfest in der Mittagszeit vor den Verkaufsständen.

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.