16.07.2019 - 12:31 Uhr
ErbendorfOberpfalz

Sport mit viel Spaß für Grundschüler

15 Grundschulen des Landkreises Tirschenreuth traten zum Mannschaftswettbewerb in der Leichtathletik an. Bei sommerlichen Temperaturen lieferten sich die Buben und Mädchen in Erbendorf einen fairen Wettkampf. Sieger gab es gleich zwei.

Die Siegermannschaften der „großen“ Grundschulen: (von links) Tirschenreuth, Waldsassen und Kemnath.
von Jochen NeumannProfil

Rektor Peter Preisinger eröffnete den Leichtathletik-Kreisentscheid der Grundschulen vor einer gut gefüllten Tribüne im Sportzentrum Kreinzl. Für die Schüler standen ein 50-Meter-Staffel-, ein Ausdauerlauf sowie Weitsprung und Hindernislauf als Pendelstaffel auf dem Programm. Zudem gab es noch Ballweitwurf und Sackhüpfen. Die Buben und Mädchen hatten sichtlich Spaß bei ihren sportlichen Aktivitäten. Spannend wurde es für sie, als die Siegerehrung näher rückte.

Schulamtsdirektor Rudolf Kunz hob vor der Urkundenübergabe die professionelle Organisation hervor und dankte der Sportfachkraft Silke Stich. "Alle bewiesen Ehrgeiz, Durchhaltevermögen und ein Fair Play." Dem konnte sich dritte Bürgermeisterin Sonja Heindl nur anschließen. "Alle Kinder gaben ihr Bestes."

Beide überreichten Urkunden und Medaillen an die Teams. Die für den ersten Platz bei den "großen" Schulen erhielt die Markgraf-Diepold-Grundschule Waldsassen, gefolgt von der Grundschule Kemnath und der Marien-Grundschule Tirschenreuth. Bei den "kleinen" Schulen gewann die Grundschule Plößberg. Platz zwei war für die Grundschule Krummennaab. Den dritten Rang teilten sich erstmals mit Waldershof und Konnersreuth zwei Bildungsstätten, die nach allen Wettkämpfen punktgleich waren. Ein Dank galt der BRK-Bereitschaft für die Sanitätsabsicherung, den Kampfrichtern sowie den begleitenden Lehrkräften und Schülern.

Den Gewinnerteams der „kleinen“ Grundschulen, (von links) Plößberg, Krummennaab, Konnersreuth und Waldershof, gratulieren (hinten von rechts) Sportfachberaterin Elke Stich, Schulamtsdirektor Rudolf Kunz und dritte Bürgermeisterin Sonja Heindl.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.