30.12.2020 - 15:09 Uhr
ErbendorfOberpfalz

Der Steinwaldradweg wächst in Erbendorf

Der Lückenschluss zwischen der Kohlgasse und dem Rohrmühlweg in Erbendorf ist fertiggestellt. Das knapp 250 Meter lange Teilstück gibt Bürgermeister Johannes Reger noch im alten Jahr frei.

Coronabedingt gaben nur (von links) Bauamtsleiter Dieter Döppl, Bürgermeister Johannes Reger und Technischer Angestellter Markus Meyer den Radweg zwischen Kohlgasse und Rohrmühlweg frei.
von Jochen NeumannProfil

Das neue Teilstück des Radweges zwischen der Kohlgasse und dem Rohrmühlweg ist fertiggestellt. In nicht mal einem halben Jahr Bauzeit wurde die Trasse erstellt. „Radfahrer können sich jetzt freuen, denn sie müssen nicht mehr so in die Pedale steigen“, so Reger. Denn der neue Radweg lässt den Berg buchstäblich „links liegen“. Bislang führte der Steinwaldradweg am Rohrmühlweg entlang in die Bergwerkstraße und von dort in die Kohlgasse Richtung Kurweg.

Wie Reger ausführte werde mit der neuen Trasse bei einer Breite von 2,5 Metern ein Höhenunterschied von vier Metern bei einer Steigung von zwei Prozent überwunden. Bislang waren es neun Meter mit einer Steigung von rund neun Prozent. Ausgeführt wurden die Bauarbeiten von der Firma Markgraf aus Bayreuth.

„Der neue Radlweg ist, nachdem das Bankett und die Anpflanzungen vorgenommen werden konnten, jetzt offiziell für den Verkehr freigegeben“, stellte Bürgermeister Reger fest. „Leider lässt Corona eine größere Einweihungsfeier nicht zu.“ Mit dabei waren Bauamtsleiter Dieter Döppl und der technische Angestellte der Stadt, Markus Meyer.

Weitere UInformationen aus Erbendorf

Erbendorf
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.