04.07.2019 - 17:35 Uhr
ErbendorfOberpfalz

"We are the champions"

Nicht nur Rektor Peter Preisinger ist aus dem Häuschen, auch die ganze Schule. Denn bayernweit haben Erbendorfer Schüler erste Plätze des europaweiten Wettbewerbs „Big Challenge“ im Fach Englisch belegt.

Die Teilnehmer der BIG CHALLENGE im Fach Englisch der Mittelschule mit Rektor Peter Preisinger (rechts) und Englischlehrerin Angelika Müller (vorne links). Mit auf dem Bild Bayerns Beste aus der Schule (vordere Reihe ab 2. von links) mit Sven Höcht, Yasmin Kleinert und Jessica Czech.
von Jochen NeumannProfil

Seit einigen Jahren stellen sich die Jugendlichen der Mittelschule der großen Herausforderung, oder wie der Engländer sagt, der "Big Challenge". Das ist ein europaweiter Wettbewerb im Fach Englisch, der zum Ziel hat, bei den Schülern die Freude an der Sprache zu fördern und spielerisch Fortschritte zu machen. Zudem ist der Wettbewerb ganz auf der Höhe der Zeit. Denn er kann sowohl auf Papier als auch online bewältigt werden.

Heuer nahm über eine halbe Millionen Schüler teil. Alleine aus Deutschland waren es gut 250 000 und davon aus Bayern über 15 000 Schüler.

„Es ist einfach der Wahnsinn“, freut Rektor Peter Preisinger. Denn dieses Jahr belegte mit Yasmin Kleinert aus der 9 M eine Schülerin bayernweit den ersten Platz. „Sie ist die Beste in Bayern.“ Damit aber nicht genug. Jessica Czech und Sven Höcht (beide 9 M) belegten im Bayern-Ranking Platz 9 und 10.

Die vergangenen Monate bereiteten sich die Schüler der 5 a, 7 M und 9 M auf den Englisch-Wettbewerb vor. Es galt, spielerisch Multiple-Choice-Fragen zu Wortschatz, Grammatik, Phonetik und Landeskunde zu beantworten. Unterstützt wurden sie dabei von Lehrerin Angelika Müller.

Bei der Preisübergabe in der Schulaula zeigte sich Rektor Peter Preisinger von der Motivation der Schüler und dem Erfolg beim Wettbewerb begeistert. "Bei der Big Challenge konnten alle ihre Englischkenntnisse ohne Notenstress unter Beweis stellen." Vor allem hob er hervor, dass das Englisch-Diplom, das jeder für seine Teilnahme erhielt, bei einer späteren Bewerbung von Vorteil sei.

Einen Dank sprach Preisinger sprach neben den Klassenlehrern vor allem der Englischlehrerin Müller aus, die vor Ort hinter dem Projekt steht und den Wettbewerb betreut. Gemeinsam mit ihr überreichte der Rektor an die Schüler die Auszeichnungen.

Platz eins belegte in der Klasse 9 M Yasmin Kleinert (Bayern Platz 1), den zweiten Platz erreichte Jessica Czech (Bayern Platz 9) und Platz drei Sven Höcht (Platz 10). Aus der Klasse 7 M hatte Leni König die Nase vorn, gefolgt von Saskia Übelacker und Nico Treml. In der Bayerischen Rangliste waren König und Übelacker unter den ersten Zweihundert mit dabei. Aus der 5 a belegte Lea Frieml den ersten Platz, Eleonore Greger den zweiten und Isabell Königsberger den dritten Rang.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.