12.09.2019 - 18:52 Uhr
ErbendorfOberpfalz

Willkommen in der "Auszeit"

Ein zünftiges Weißwurstfrühstück am Vormittag oder Kaffee und Kuchen nachmittags. Das gibt’s im Familiencafé „Auszeit“ der evangelischen Kirchengemeinde. Seit gut vier Jahren treffen sich Mütter, Väter und Kinder zweimal monatlich.

Die Idee zum Familiencafé hatten Ulrike Berg (links), Kristin Zeh (Zweite von rechts) und Bettina Bär (rechts). Jetzt ist das "Auszeit"-Team mit Verena Grunder (zweite von links) und Kristina Heinzel-Neumann (Dritte von links) um zwei Mitglieder gewachsen.
von Jochen NeumannProfil
Mit viel Liebe werden die Büfetts zusammengestellt, wie beispielsweise auf dem Bild zum Frühstück.

Kontakt zu anderen Müttern und Familien zu erleichtern und die Chance geben, neue Leute kennenzulernen und neue Freundschaften zu schließen. Diese Idee hatten Pfarrersehefrau Kristin Zeh, Bettina Bär und Ulrike Berg. Es dauerte dann auch nicht lange. Im Februar 2016 öffnete im evangelischen Gemeindehaus erstmals das Familiencafé „Auszeit“.

Die drei „Gründungsmütter“ laden seit dieser Zeit jeden ersten Donnerstag im Monat zu einem Themenfrühstück und jeden zweiten Donnerstag zu einem Familiennachmittag mit Kaffee und Kuchen ein.

Der Name „Auszeit“ ist dabei nach Bettina Bär auch Programm. Denn die Mütter sollen sich bei den Treffen eine Auszeit vom Alltag nehmen. Natürlich sind dabei alle Kinder willkommen. Sie finden im Saal des Gemeindehauses genügend Platz zum Spielen und Herumtoben. Die örtliche Volksbank unterstützte den Familientreff mit einer Spende, mit der das entsprechende Equipment gekauft werden konnte. Dazu zählen auch Spiele und vor allem Hochstühle für die Kleinsten.

In den vergangenen knapp vier Jahren gingen den jungen Frauen ihre Ideen zur Gestaltung noch lange nicht aus, vor allem auf kulinarischem Gebiet. Da gab es Büfetts entsprechend der jeweiligen Jahreszeiten, das klassische Weißwurstfrühstück, auch ein französischer Brunch mit Baguette und Camembert oder ein typisches „English Breakfast.“ Dabei sind durch die Bank alle Ideen.

„Gemeinsam planen und organisieren wir das Frühstück oder die Nachmittage, die nicht nur die Möglichkeit bieten, gemeinsam zu essen, sondern vor allem den kommunikativen Austausch der Familien in Erbendorf und Umgebung fördern“, sagte Pfarrersfrau Kristin Zeh. „Dabei spielt es keine Rolle, welcher Glaubensrichtung die Teilnehmer angehören, jeder ist bei uns willkommen.“

Zu den monatlichen Themenfrühstücken kamen im Laufe der Zeit einige besondere Veranstaltungen hinzu, die schon fast zur Tradition geworden sind. „Beispielsweise wird am Vatertag gegrillt und mit allen Familien gefeiert“, fügte Bettina Bär an. Das neue Jahr wird auch regelmäßig mit einem Neujahrsbrunch begrüßt.

Hinter den ganzen Terminen steckt viel Arbeit. Mittlerweile ist das Team um zwei neue Mitglieder gewachsen. Verena Gruner und Kristina Heinzel-Neumann sind nun als Verstärkung mit dabei und gestalten die Frühstücke und Nachmittage mit.

„Wir würden uns sehr freuen, neue Familien bei unseren Treffen begrüßen zu dürfen“, sagte Kristin Zeh. „Für dieses Jahr haben wir noch interessante Termine.“ So heißt es am Donnerstag, 3. Oktober, beim Brunch ab 9 Uhr „Ost trifft West“, am 7. November pfeift der „Herbstwind“ durch das Gemeindehaus und nicht zuletzt am 5. Dezember heißt es: „Es weihnachtet.“ Die nächsten Nachmittage mit Kaffee und Kuchen jeweils ab 14.30 Uhr finden am 19. September, 10. Oktober, 14. November und 12. Dezember statt.

Zu finden ist das Familiencafé „Auszeit“ auf Facebook unter „erbendorfevangelisch.de.“ Die Damen haben aber auch noch eine andere Kontaktaufnahme: Einfach der WhatsApp-Gruppe beitreten. Kontaktaufnahme hierfür über Telefon 0151/ 53513726 oder 0176/20443159.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.