21.02.2019 - 09:58 Uhr
Oberpfalz

Erst frostig, dann frühlingshaft

Nachts bleibt es frostig, die Tage werden schöner. Ab Freitag wird es in der Oberpfalz frühlingshaft.

Sonnig.
von Andy NeumaierProfil

Mit Hoch „Erika“ geht´s in die nächste Runde Frühlingswetter, wobei es im Vergleich zum letzten Wochenende leichte Verschiebungen gibt. Ganz so warm wird es nämlich nicht, zumindest zunächst nicht. Der Böhmische wird uns noch ein bisschen plagen, und die Nächte werden ziemlich zapfig. Die kräftige Sonne wärmt die Luft aber über das Wochenende tagsüber nach und nach auf, und dann wird´s ab Wochenbeginn auch wieder gemütlicher mit zweistelligen Höchstwerten. Des einen Freud, des anderen Leid: Es scheint ein recht stabiles Hoch zu werden, und auch wenn viele schöne Tage anstehen, so wird bald auch wieder die Debatte über zunehmende Trockenheit beginnen. Zu glauben, dass damit der Winter endgültig verbannt ist, wäre angesichts der Jahreszeit allerdings naiv. Irgendwas wird schon nochmal kommen- erfahrungsgemäß dann, wenn’s gerade gar nicht passt.

Nur Freitag noch trüb

Der Freitag ist zunächst noch recht trüb mit gelegentlichem Regen und Nieseln, was ab Mittag aber aufhört. Am Nachmittag beginnen die Wolken dann allmählich erste Bereitschaft zur Auflösung zu zeigen. Die Temperaturen erreichen feucht- kühle 4 bis 9 Grad. In der Nacht klart es auf, und die Temperaturen sinken auf frostige -2 bis -5 Grad.

Am Samstag kommt die himmlische Raumpflegekraft in Form von Hoch „Erika“, und putzt uns den Himmel blank. Es wird sonnig, trocken, aber der Ostwind ist noch recht kalt. So werden maximal 2 bis 7 Grad erreicht. In der sternklaren Nacht zu Sonntag wird es mit -3 bis -8 Grad sogar fast noch einmal tiefwinterlich kalt.

Am Sonntag ist es erneut sonnig mit wenigen harmlosen Schleierwolken, und bei nachlassendem Ostwind steigen die Temperaturen bis zum Nachmittag immerhin auf 5 bis 10 Grad. Die Nacht zu Montag wird mit rund -5 Grad aber wieder frostig.

Rückkehr der Frühlingswärme

In der neuen Woche ziehen nur selten ein paar Wochenfelder durch. Sonst bleibt es bei vielen sonnigen und schönen Tagen. Nachts herrscht zwar weiter leichter Frost, tagsüber erwärmt sich die Luft dann aber bis Wochenmitte allmählich auf 10 bis 15 Grad. Ob zum Wochenende tatsächlich schon Tiefausläufer mit Regen aufziehen, wie es die Wettermodelle derzeit gerne hätten, ist noch fraglich.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.