12.01.2020 - 10:42 Uhr
EschenbachOberpfalz

Blasrohrschießen: Matthias Schusser mit voller Punktzahl

Es war überraschend, dennoch: Tina Wittmann siegte diesmal im Blasrohrschießen bei den Damen nicht. Es gibt eine neue Stadtmeisterin.

Die Sieger im Blasrohrschießen stellen sich mit SPD-Vorsitzendem Thomas Ott (links) und Udo Müller sowie Lina Forster (rechts) zu einem Erinnerungsfoto auf.
von Jürgen MaschingProfil

Tina Wittmann war bisher die "Abonnentin" auf den Sieg bei den Damen (Ü18) im Blasrohrschießen. Doch diesmal traf sie beim Wettbewerb auf dem Bürgerfest „nur“ 48 Ringe von 50. Silvia Strasser wurde neue Stadtmeisterin bei den Damen mit 49 Ringen. Dritte wurde Kathrin Knechtl mit ebenfalls 48 Ringen, jedoch der schlechtere 10er-Treffer. Bei den Damen (U18) Luisa Ulrich starken 48 Ringen vor Tamika Hecht mit 45 und Jaqueline Harrer sowie Jenna Dollhopf mit 44 Ringen.

Auch bei den Männern (Ü18) gewann mit Matthias Schusser wieder ein Seriensieger. Im letzten Jahr noch geschlagen, trumpfte er 2019 groß auf und traf alle Ringe. „Volle Punktzahl“, kommentierte SPD-Vorsitzender Thomas Ott bei der Siegerehrung im Kleintierzüchterheim. So gewann Schusser (50 Ringe) vor den gleichplazierten Helmut Eckert, Reinhard Ulrich, Gregor Forster, B. Wittmann und Stefan Koppauner mit jeweils 49 Ringen. Bei den Männern (U18) gewann Simon Hecht mit 48 Ringen vor Felix Strasser (47) und Leon Fees mit 46 Ringen.

Die Sieger bekamen einen Pokal und eine Urkunde überreicht. Medaillen gingen an die jeweils Zweit- und Drittplatzierten. Thomas Ott bedankte sich bei allen Teilnehmern für die große Beteiligung an der Stadtmeisterschaft im Blasrohrschießen.

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.