27.04.2021 - 11:34 Uhr
EschenbachOberpfalz

Eschenbacher Gymnasiasten: Die Macher von heute

„Machen ist wie wollen. Nur krasser.“ Unter diesem Motto startete auch im Schuljahr 2020/2021 der Schülerwettbewerb der Bundeszentrale für politische Bildung. Und die Klassen 9c und 9d des Gymnasiums Eschenbach sind ziemlich krass.

Schulleiter Peter Schobert (von links) gibt den Preis an Elias und Simon Hesl weiter. Auch die betreuende Lehrerin Bettina Kummer freut sich.
von Externer BeitragProfil

Die Schüler der beiden neunten Klassen des Gymnasiums Eschenbach haben sich nämlich dieses Motto für den Wettbewerb sehr zu Herzen genommen: Sie haben recherchiert, zusammengefasst und bearbeitet, geschnitten, geklebt und formatiert. Umfragen wurden mit großem Elan erstellt und sowohl in der eigenen Schule, als auch der benachbarten Wirtschaftsschule organisiert – natürlich mit modernen digitalen Mitteln. Nach der Datenauswertung und weiteren Recherchen konnte sich dann an das zu erstellende Produkt gemacht werden, welches in jeder Klasse am Ende als Highlight bezeichnet werden kann.

In der Klasse 9c entstanden zwei Zeitungsseiten. In den „News des Gymnasiums Eschenbach“ konnte man sich vorab über die US-Wahl, die Kandidaten, das Wahlsystem, aktuelle Umfragen und vieles mehr informieren. Nicht fehlen durfte natürlich auf Seite zwei der von Präsident Donald Trump anberaumte Abzug der Truppen aus Deutschland, da dieser auch Auswirkungen auf die Region haben könnte.

Die Klasse 9d erstellte ein Stopp-Motion-Video. Darin kann man sich über Slow Fashion und den Unterschied zu Fast Fashion informieren. Natürlich musste dafür auch eingekauft werden. Der erstandene Hut „Herbert“ spielte selbstverständlich eine tragende Rolle im Video. In mühevoller Kleinarbeit wurden hier nicht nur Informationen gesammelt, sondern es wurde auch ein Drehbuch erstellt, bevor es an die Aufnahme- und Schneidearbeit gehen konnte.

Wie der Wettbewerb ausgegangen ist, und ob sie zu den Preisträgern zählen, erfuhren die Eschenbacher nun: Die Klasse 9c ist in der zweiten von vier Gewinnstufen gelandet und erhält somit für ihren hervorragenden Beitrag einen Betrag von 250 Euro für die Klassenkasse.

Gewonnen haben aber natürlich alle: Die Schüler der Klassen 9c und 9d, weil sie bewiesen haben, dass sie zu den „krassen“ Machern zählen – und zwar schon heute –, aber haben auch die, die wir sich durch die Zeitung und das Video informieren lassen können.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.