24.06.2020 - 13:58 Uhr
EschenbachOberpfalz

Jugendfeuerwehr Eschenbach startet wieder durch

Lange mussten sie warten, doch nun dürfen sie wieder zu "ihrer" Feuerwehr. An Motivation fehlt es dem Nachwuchs der Brandschützer dabei überhaupt nicht.

Mit viel Eifer geht es zur ersten Übung der Jugendfeuerwehr nach dem "Lockdown".
von Jürgen MaschingProfil

„Endlich dürfen wir wieder“, so die einstimmige Meinung vieler Jugendlicher, die sich zur ersten Übung der Nachwuchsgruppe der Feuerwehr am Gerätehaus eingefunden haben. Patrick Dobmann und sein Ausbilderteam freuten sich über die Anwesenheit fast aller Mitglieder der Jugendfeuerwehr.

„Wir hatten Anfang März 2020 unsere letzte Übung“, berichtete Dobmann. „An dem Tag des 'Lockdowns' wäre sogar eine Ausbildung angestanden, die aber dann ausfiel. Seitdem ruhte der Ausbildungsbetrieb.“ Wie wichtig eine funktionierende Jugendarbeit aber sei, zeige sich immer wieder. „Was hier in jungen Jahren gelernt wird, kann im aktiven Einsatz sogar Leben retten“, betonen viele Feuerwehrkameraden. Und so hoffen sie auch weiterhin, in Eschenbach keine Probleme mit der nachrückenden Jugend zu haben.

An Motivation fehlte es den jungen Floriansjüngern bei der ersten Übung jedenfalls nicht: Sie gingen eifrig zur Sache. Bei der Ausbildung „Hydrantenkunde“ wurde auch praktisch aufgezeigt, was ein Ober- und Unterflurhydrant ist und wie diese bedient werden.

Weitere Übungen stehen an, alle natürlich unter den vorgegebenen Auflagen. „Ob es in diesem Jahr noch Übungen mit anderen Wehren oder den sogenannten Wissenstest gibt, wissen wir zur Zeit noch nicht“, informiert Patrick Dobmann. „Aber wir wollen den Jugendlichen wieder den Spaß geben, bei der Feuerwehr dabei sein zu können.“

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.