25.02.2020 - 13:28 Uhr
EschenbachOberpfalz

Sägen und feilen, falten und wickeln

Sie gewährt einen Einblick in verschiedene Berufsbilder und lässt vor allem auch praktische Erfahrungen zu: Die Schüler der Klasse M8 der Markus-Gottwalt-Mittelschule verbringen in Weiden eine Woche zur Berufsorientierung.

Auch ein Kreativtag erwartet die Eschenbacher Wirtschaftsschüler bei der Berufsorientierung in Weiden.
von Jürgen MaschingProfil

Dabei wurden zunächst anhand verschiedener Gruppenaufgaben die Stärken und Schwächen jedes Schülers ermittelt. Diese sogenannte Potenzialanalyse ist sehr wichtig, damit jeder Jugendliche seine persönlichen Fähigkeiten besser einschätzen kann, um leichter einen passenden Ausbildungsberuf zu finden. Tags darauf erhielt die Klasse einen Einblick in das Berufsfeld "Hauswirtschaft und Erziehung". Durch kleine Spiele in der Gruppe sollten die Schüler die Aufgaben einer Erzieherin besser verstehen. Außerdem falteten sie einige Serviettenrosen und mussten das An- und Ausziehen sowie das Wickeln am Beispiel einer „Babypuppe“ lernen.

Das Motto nächsten Tag lautete „Farben“. An diesem Kreativtag durften die Schüler nach eigenen Ideen eine Leinwand bemalen. Das Ergebnis konnte sich sehen lassen und jeder durfte sein Kunstwerk mit nach Hause nehmen. Am Donnerstag wurde den Jugendlichen der Beruf des Schreiners näher gebracht. Beim Fertigen eines Stiftehalters aus Holz lernten die Schüler auch einige der Haupttätigkeiten eines Schreiners kennen: Jeder durfte selbst Messen, Sägen, Feilen und Bohren ausprobieren.

Zum Abschluss der kurzweiligen Woche wurden Gespräche zum Ergebnis der Potenzialanalyse geführt. Hier waren auch einige Eltern dabei. Außerdem erfuhren die Jugendlichen, was bei einer telefonischen Bewerbung um einen Praktikumsplatz wichtig ist. Tipps für Bewerbungsgespräche standen ebenfalls noch auf dem Programm.

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.