28.03.2019 - 13:52 Uhr
EschenbachOberpfalz

So kocht Italien

Das Programm „Demokratie leben!“ - gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend - trägt an der Markus-Gottwalt-Schule (MGS) Früchte.

Zwiebeln schneiden: Auch das gehört zu den Vorbereitungen für die "Lasagne al forno", die Cosimo Santoro (Mitte) mit einigen Schülern im Demokratie-Projekt "Ich esse! Du isst! - Wir essen!" kocht. Auch Wolfgang Bodensteiner (rechts), der Rektor der Markus-Gottwalt-Schule, und Angelika Trummer (links), gfi-Mitarbeiterin an der Offenen Ganztagsschule, lassen sich später das Gericht schmecken.
von Walther HermannProfil

Im Zuge der Offenen Ganztagsschule beteiligt sich die Gesellschaft zur Förderung beruflicher und soziale Integration (gfi) mit einer weiteren Aktion an der Partnerschaft für Demokratie im Landkreis Neustadt/WN.

„Die gfi setzt an der MGS ‚Demokratie leben‘ mit dem Ziel um, bereits die Jüngsten unserer Gesellschaft im Kampf gegen demokratiefeindliche und menschenverachtende Tendenzen in unserer Land stark zu machen“, erklärte die örtliche Mitarbeiterin Angelika Trummer. Im Mittelpunkt der pädagogischen Arbeit stehen dabei für sie Prävention, Intervention und Integration.

Im ersten Projekt wurde thematisiert, dass Menschen in Haut-, Haar- und Augenfarbe sowie Größe und Körperbau unterschiedlich sind und trotz ihrer Unterschiedlichkeit in Gemeinschaften leben, in denen sie wichtig sind und in denen die Unterschiede keine Rolle spielen. In Anknüpfung daran befasste sich das zweite Thema „Ich esse! Du isst! – Wir essen!“ mit der Ernährung.

„Hier geht es darum, was in welchen Ländern gegessen wird, was uns allen schmeckt und was sich der Einzelne gar nicht vorstellen kann“, erläuterte Trummer. Ihr Ziel ist es, Schülern in einem gemeinsamen Kochprojekt unterschiedliche Gerichte aus aller Welt vorzustellen und verkosten zu lassen.

Nach bosnischen und russischen Koch- und Probierstunden stand in der Schulküche in dieser Woche ein italienisches Gericht auf dem Speiseplan. Als Küchenchef stellte sich Cosimo Santoro zur Verfügung. Angesagt war „Lasagne al forno“.

Für die ersten Vorbereitungen gesellte sich ein munteres Schülerquartett zu ihm. In der Mittagszeit war dann in der Mensa der Offenen Ganztagsschule großes Schmausen angesagt. Mit einem „Danke im Namen der Schule“ sprach Rektor Wolfgang Bodensteiner Koch Cosimo Anerkennung für sein Wirken an der MGS aus.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.