17.09.2020 - 14:48 Uhr
EschenbachOberpfalz

Straßenmalen in Eschenbach: Bunte Kinderbilder erhellen den Alltag

Trotz Abstand halten und Hygieneregeln: Malaktion von CSU, Frauen-Union und Junge Union kommt beim Eschenbacher Nachwuchs gut an.

Viel Zuspruch, wenn auch coronabedingt mit Einschränkungen und Abständen, gab es beim traditionellen Straßenmalen der CSU-, FU- und JU-Ortsverbände Eschenbach.
von Robert DotzauerProfil

Nur mit Einschränkungen konnten die Ortsverbände von CSU, Frauen-Union und Junge Union zum Schulbeginn das traditionelle Straßenmalen organisieren. Corona-bedingt waren Hygiene- und Abstandsregeln einzuhalten. Deshalb nahmen in diesem Jahr vor dem Sonderpädagogischen Förderzentrum weniger Kinder an der Mal-Aktion im Rahmen des städtischen Ferienprogrammes teil, die auch von Erwachsenen mit Feuereifer unterstützt wurde.

Das Ergebnis waren farbenfrohe Bilder, die nach Überzeugung von CSU-Ortsvorsitzender Sabine Schultes nicht nur den Alltag aufhellen, sondern auch an ein verkehrsgerechtes Verhalten erinnern sollen. Erfrischungsgetränke und Süßigkeiten waren für die Buben und Mädchen der Lohn für ihre kleinen und großen Kunstwerke auf Straßen- und Parkflächen. Als Vorzeichner fungierte die Familie Marcus Gradl, Farbenspenden kamen von Viola Busch und die Organisation lag in den Händen von Hildegard Götz. Im Rahmen des Straßenmalens bedankte sich die CSU-Ortsvorsitzende bei der Jungen Union für die Plakat-Aktion zur Schulwegsicherheit.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.