30.04.2020 - 12:26 Uhr
EschenbachOberpfalz

Zehn Stationen zur Konfirmation

Am Sonntag wollte die evangelische Kirchengemeinde Eschenbach und Kirchenthumbach in der Kreuzkirche eigentlich die Konfirmation feiern. In der Corona-Krise wird der Tag nun anders begangen als gedacht.

Pfarrerin Anne Utz bereitet für Sonntag einen etwas anderen Gottesdienst anlässlich der eigentlich geplanten Konfirmation vor.
von Jürgen MaschingProfil

Zehn Jugendliche hatten sich ein Jahr lang auf ihre Konfirmation vorbereitet. Die drei Jungs und sieben Mädchen hatten dafür auch einen gemeinsamen Gottesdienst geplant und vorbereitet. Da wegen der Corona-Krise keine Gottesdienste stattfinden dürfen, wird neben der Konfirmation aber auch dieser Gottesdienst nicht gefeiert.

Deshalb hat sich Pfarrerin Anne Utz überlegt, wie dieser Tag trotzdem gestaltet werden kann. Dazu hat sie in der Kirche insgesamt zehn Stationen aufgebaut zum Thema "Taufe": „Denn die Konfirmation ist eine Erinnerung an die Taufe“, erläutert sie. Eine der Stationen werde eine Frage zu den drei Fenstern sein, eine weitere beinhaltet ein gemaltes Bild. Auch verschiedene Bibelsprüche müssen erkannt werden. Zuviel will die Pfarrerin aber nicht verraten.

„Zuerst wollten wir nur die Konfirmanden mit ihren Angehörigen dazu einladen, aber nun ist die Kirche den ganzen Tag für alle geöffnet", teilt Anne Utz mit. "Auch für Kinder ist es sehr interessant“, merkt sie noch an.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.