07.12.2020 - 11:08 Uhr
EslarnOberpfalz

500 Euro für Pferderetter in Eslarn

Lisa und Tom Ziegler danken der Feuerwehr und den Helfern vor Ort mit einer Spende.
von Karl ZieglerProfil

An den 1. Dezember 2019 werden sich die privaten Pferdebesitzer Lisa und Tom Ziegler noch lange erinnern. Um 15.45 Uhr fiel ihre Stute "Pauline" rückwärts in eine Güllegrube und konnte sich aus eigener Kraft nicht mehr befreien. Nach dem Absetzen eines Notrufs eilten Polizei, Feuerwehr und Helfer vor Ort an die Unglücksstelle. Zudem stellten Landwirte, Unternehmer, Freunde und Nachbarn, insonders die Familie Hanauer ihre Hilfe zur Verfügung. Die Helfer vor Ort Laura Roth und Sabina Bauer kümmerten sich um die unter Schock stehende Lisa Ziegler. Tierarzt Helmut Fischer aus Schönsee sorgte sich mit den Einsatzkräften der Feuerwehr Eslarn um das Pferd. Den Einsatz mit 15 Feuerwehrleuten koordinierten Kommandant Josef Kleber und Stellvertreter Georg Rauch im Beisein von Kreisbrandmeister Thomas Kleber. Nach vier Stunden war die Stute gerettet.

Leider musste die Brotzeit für die Einsatzkräfte coronabedingt immer wieder vertagt werden, so dass sich Lisa und Tom Ziegler kürzlich ersatzweise zu einer Spende entschieden haben. "Wir möchten der Feuerwehr und den Helfern vor Ort am Jahrestag jeweils einen Betrag von 250 Euro spenden und ihnen noch einmal öffentlich ein Lob aussprechen und Danke sagen." Für die finanzielle Gaben dankten Helfer vor Ort Ulli Bauer sowie für die Feuerwehr Kommandant Josef Kleber und Feuerwehrvorsitzender Jürgen Bösl. Gesund und gut aufgelegt war auch Stute "Pauline" bei der Spendenübergabe dabei. "Die Stute war zwölf Jahre, als ich sie erhielt und kann im kommenden Jahr dank ihrer Befreier ihren 25. Geburtstag feiern", fügte Lisa Ziegler überglücklich an.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.