22.09.2021 - 15:13 Uhr
EslarnOberpfalz

Beispielhafter Lotsendienst in Eslarn

Verkehrserzieher Jakob Stahl und Organisatorin Doris Wild dankten Tamara Gawel, Kerstin Schmid und Nicole Lindner (von links) für ihre Unterstützung beim Lotsendienst.
von Karl ZieglerProfil

In Eslarn garantieren 20 Elternlotsen seit über 20 Jahren an der verkehrsreichen Fußgängerfurt am Marktplatz beim Fahrbahnüberqueren für die Sicherheit der Schulkinder. Für eine tadellose Ausrüstung mit Lotsenkelle und neongelber Warnweste sorgt die Gebietsverkehrswacht Vohenstrauß. Mit Tamara Gawel, Nicole Lindner und Kerstin Schmid kamen nun drei neue Lotsinnen hinzu. Für die Bereitschaft zum Ehrenamt dankten Polizeihauptkommissar Jakob Stahl von der Polizei Vohenstrauß und Organisatorin Doris Wild. Einige Mütter machen mit, obwohl sie keine Grundschulkinder mehr haben. Ein Dank ging nicht zuletzt an Daniela Kleber, die fünf Jahre die Kinder sicher über die Straße begleitete. Stahl und Wild wünschten den Müttern einen unfallfreien Dienst. "Der Zusammenhalt ist beispielhaft und ein derartiges Engagement ist nicht in jedem Ort so", ist Stahl beeindruckt. Der Verkehrserzieher wies die Elternlotsen darauf hin, dass das Beobachten des Straßenverkehrs sehr wichtig ist und keine nahenden Autos angehalten werden sollten. "Lieber abwarten und dann die Kinder sicher über die Fußgängerfurt führen." Die Lotsen sind über den kommunalen Unfallverband versichert und treffen sich zweimal im Jahr bei einem Dankessen zum gemütlichen Beisammensein.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.