12.06.2020 - 10:16 Uhr
EslarnOberpfalz

Blumenteppiche vor der Eslarner Pfarrkirche

Unterstützung beim Legen der Blumenteppiche bekamen die Erwachsenen auch von Kindern und Jugendlichen.
von Karl ZieglerProfil

"Sehr schön, bewundernswert, toll und fantastisch“: So bewerteten an Fronleichnam die Kirchenbesucher und Passanten die Blumenteppiche vor dem Seiteneingang zur Pfarrkirche. Zum Ende der Messe erteilte Pfarrer Erwin Bauer an den mit grünen und bunten Pflanzen entworfenen Kunstwerken und in der Kirche den Menschen, der Flora und Fauna den sakramentalen Segen.

Einen derartigen Einschnitt wie zur Corona-Pandemie hat die gesamte Welt und auch das kirchliche Leben noch selten erlebt. Das Virus lässt die üblichen großen Prozessionen mit Birkenstraßen und Blumenteppichen im Freien ausfallen. Auch in Eslarn gab es keine geschmückten Altäre, aufspielende Blasmusik, keinen singenden Chor und keine Kommunionkinder in weißen Gewändern. Auch wenn das Allerheiligste, Christus in Gestalt einer Hostie in einer Monstranz nicht durch die Straßen getragen und im Freien um Gottes Segen für die Menschen und die Natur gebeten werden konnte, wollte die katholische Glaubensgemeinschaft in Eslarn nicht ganz auf einen Festtag ohne Blumenschmuck verzichten.

Die Idee dazu hatten die Gründerinnen des katholischen Kreises Junger Erwachsener (KJE), Nicola und Marie Hummer bei einem Kirchenbesuch. Der christliche Glaube wirkt inspirierend, zeigt neue Wege auf und ermunterte zahlreiche Kinder, Jugendliche und Erwachsene zum Mitmachen. Bei der Organisation unterstützten Manuela Klug und Agnes Härtl und die Idee auf Papier setzten Marie Hummer und Julia Bauriedl von der KJE für alle Akteure anschaulich um.

Konrad Härtl lieferte Rindenmulch, viele Eltern brachten Pflanzenmaterial. Weitere Helfer stellten die von Michael Hammerl gelieferten Birken an der Pfarrkirche auf. Am Hochfest des Leibes und Blutes Christi besuchten eine begrenzte Anzahl an Kirchenbesuchern mit Nasen-Mund-Masken den Gottesdienst. Organistin Martina Brenner und Kantor Gregor Härtl begleiteten mit Volksgesang die Messe. Abschließend erteilte Pfarrer Bauer den bunten Kunstwerken und in der Kirche für Menschen, Flora und Fauna den Segen. Das im Anschluss geplante Pfarr- und Kindergartenfest wurde abgesagt.

Pfarrer Erwin Bauer und Pfarrvikar Bivin bewundern die Kunstwerke.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.