04.11.2020 - 13:17 Uhr
EslarnOberpfalz

Brand in der Eslarner "Chipsihalle": Verkokelte Kartoffeln und Kisten qualmen weiter

Den Landwirten blutet das Herz. Die Arbeit und Kraft, die sie heuer in den Kartoffelanbau gesteckt haben, war umsonst. Die Knollen verkohlten tonnenweise beim Brand der Eslarner "Chipsihalle".

Die Kartoffellandwirte müssen nun die Reste, die das Feuer übrig ließ, aussortieren und Kartoffeln und Holz voneinander trennen.
von Elisabeth DobmayerProfil

Feuer in der "Chipsihalle" in Eslarn

Mit allen zur Verfügung stehenden Kräften rückte die Erzeugergenossenschaft am Mittwoch, zwei Tage nach dem Brand in der „Chipsihalle“ an, um die vom Feuer zerstörten und unbrauchbaren Kartoffeln und Kisten aus dem Lagerdepot zu transportieren. Für die Erdäpfelbauern ganz bestimmt keine leichte Aufgabe.

Nach wie vor steigt eine große Rauchsäule über dem Brandort auf, der in Richtung Ortschaft zieht. Nicht zuletzt einer der Gründe, warum die behänden Helfer schnellstens versuchen, die verkokelten Überreste aus der Halle zu schaffen. Mit dem in der Nacht zum Mittwoch aufkommenden Westwind ist die Bevölkerung durch die Rauchentwicklung nicht minder von diesem Brandvorfall betroffen.

Kreisbrandmeister Thomas Kleber bittet deshalb die Bevölkerung um größtes Verständnis. Zwischen den Kistenstapelreihen glimmen noch weiter Glutnester die hörbar knistern. Weiter sind auch die Feuerwehrkräfte im Dreischicht-Betrieb mit rund 20 Mann eingesetzt, die sich alle bemühen, dem Rauch so schnell wie möglich den Garaus zu machen. Im Laufe des Mittwochnachmittags wird, laut Erstem Polizeihauptkommissar Martin Zehent von der Vohenstraußer Inspektion, ein Sachverständiger an der Brandstätte erwartet.

Brennende Eslarner Chipsihalle: Gibt es bei den Snacks einen Engpass?

Neunburg vorm Wald

Alles ist verkohlt, die Flammen ließen kaum was übrig von der Eslarner Chipsihalle

Eslarn
Mit vereinten Kräften versuchen die Helfer, das Kartoffellager zu räumen, um die letzten Glutnester zu ersticken.
Während Feuerwehrleute die Kartoffeln noch bewässern, ist ein Bagger damit beschäftigt, die Kistenstapel auszuräumen.
Laderschaufel um Laderschaufel werden die verbrannten Knollen aus der Halle gekarrt. Was damit weiter passiert, ist noch ungewiss.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.