19.06.2019 - 09:32 Uhr
EslarnOberpfalz

"Extremadura" holt den Cup

Der Förderverein des TSV Eslarn veranstaltet die erste Marktmeisterschaft im Fußball. Bei dem Kleinfeldturnier sehen die Zuschauer spannende Spiele.

Der Hauptorganisator Florian Bauer (links) und TSV-Vorsitzender Thomas Meckl gratulierten den besten drei Teams zu ihren Preisen. Der Titel Marktmeister ging an das Team "Extremadura" mit Spielerkapitän Pascal Liebl (sitzend, Dritter von rechts).
von Karl ZieglerProfil

Der TSV-Förderverein hatte die 1. Eslarner Marktmeisterschaft im Kleinfeldfußball ins Sportzentrum ausgetragen. 15 Mannschaften spielten auf zwei Kleinfeldern um die Platzierungen. Vorsitzende Stefanie Kaiser-Lehner, Stellvertreter und Hauptorganisator Florian Bauer sowie Kassier Markus Dimper und Carina Kaiser hatten das Turnier organisiert. Die Schiedsrichter Alex Kühner, Josef Bulla, Helmut Brenner und Manuel Meckl sorgten bei den spannenden Begegnungen für einen reibungslosen Ablauf und ein großes Helferteam für Verpflegung.

Nach jeweils 12-minütiger Spieldauer siegte in der Gruppe A der FC Oberviechtach Teunz vor den „Jägis, Löwenfanclub Eslarnund den Angelsportfreunden. In der Gruppe B sicherte sichdas Team „Ajax Dauerstram“ vor „Extremadura“, „Krombacher 11“ und dem FC-Bayern-Fanclub Eslarn den Sieg. Die Gruppe C führte das „A-Team“ vor den „Hottentotten“, „Videobeweis“ und den „Isling Firefighters“ an. In der Gruppe D verwies „Isling Firefighter“ II Eintracht Eslarn und Hubertus I auf die Plätze. Der absolute Siegeswille zeigte sich bei einigen Spielern in Blessuren und in vom Spiel und von den sommerlichen Temperaturen gezeichneten Gesichtern.

Bis ins Halbfinale kämpften sich die Teams „Extremadura“ gegen das A-Team mit 3:2 und „Ajax Dauerstram“ gegen das reine Frauenteam „Hottentotten“ mit 4:2 Toren. Damit erreichten die Fußballerinnen des SC Luhe-Wildenau als Aufsteiger in die Bezirksliga mit ihrem männlichen Torwart den vierten Platz.

Die unter dem Teamnamen „Hottentotten“ gestarteten jungen Damen zeigten den überwiegend männlichen Gegnern und den Zuschauern beeindruckenden Fußball. Mit dem Ergebnis waren auch die Trainer Jürgen Ebenschwanger und Alexander Fleißner zufrieden. Den dritten Platz (20 Euro Prämie) sicherte sich das „A-Team“ aus Beamten der Polizeiinspektion Weiden nach einem 4:3 gegen „Hottentotten“.

Im Finale siegte „Extremadura“ gegen „Ajax Dauerstram“ mit 2:1. Damit bekam die Mannschaft um Kapitän Pascal Lieblnicht den von der Marktgemeinde gestifteten Wanderpokal und den Titel „Erster Marktmeister von Eslarn“. Den Siegercup mit der 50 Euro Siegprämie überreichten die vierjährige Emilie Bauer und die fünfjährige Theresa Brenner. Der Vizemeistertitel (30 Euro) ging an „Ajax Dauerstram“ mit Kapitän Fabian Wirnshofer. Gratulationen kamen von TSV-Vorsitzenden Thomas Meckl und der TSV-Förderkreisvorsitzenden Stefanie Kaiser-Lehner sowie Stellvertreter und Hauptorganisator Florian Bauer.

Den Siegercup der Gemeinde überreichten Theresa Brenner (links) und Emilie Bauer.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.