10.12.2018 - 08:47 Uhr
EslarnOberpfalz

Führungswechsel im Kindergarten

Die Leiterin des katholischen Kindergartens in Eslarn Beate Sparschuh tauscht mit Stellvertreterin Ramona Zangl die Führungsrolle.

Mit einem Blumenstrauß danken Pfarrer Erwin Bauer, Kirchenpfleger Anton Hochwart und Kirchenrat Karl Schmid (ab Zweiter von rechts) der langjährigen Leiterin Beate Sparschuh. Dem Dank schloss sich Kindergartenleiterin Ramona Zangl (rechts) an.
von Karl ZieglerProfil

Die Verantwortung im katholischen Kindergarten als Leiterin übernimmt Ramona Zangl und die Aufgaben einer Stellvertreterin Beate Sparschuh. Die beiden Frauen verstehen sich mit ihrem Team privat wie auch in der Verantwortung als Leiterinnen bestens und waren mit dem Tausch einvernehmlich einverstanden.

Damals gab es für die rund 100 Kinder noch eine Vor- und Nachmittagsgruppe und während der Leitung von Beate Sparschuh fand 1997 der Umbau und die Sanierung des katholischen Kindergartens statt. Außerdem wurden 2013 mit einer Kintertagesstätte separate Räumlichkeiten für Kinder von 1 bis 3 Jahren geschaffen. Die Sanierung und der Umbau bedeutete für das Kindergartenteam logistische Zusatzaufgaben, wobei für Beate Sparschuh und ihrem Team stets das Wohl der Kinder und die Zufriedenheit der Eltern im Vordergrund standen. Seit den letzten Jahren werden die rund 80 Kinder von den Erzieherinnen und pädagogischen Fachkräften in vier Gruppen pädagogisch betreut. Als Gruppenleiterin übernimmt Ramona Zangl mit Silvia Ach die Eisbärengruppe und Beate Sparschuh mit Christina Wagner die Zwergengruppe.

Dagegen zeichnet für die Sonnenblumenkinder die Gruppenleiterin Martina Müller mit Adela Aumüller und Vorpraktikantin Marie Hummer und für die Kleinsten im "Mäusenest" Yvonne Pentner mit Denise Wurzer und Susanne Gabriel verantwortlich. Zudem wird eine gruppenübergreifende Betreuung angeboten. Für die Leitung in den vergangenen 25 Jahren dankte im Namen der katholischen Kirchenstiftung Pfarrer Erwin Bauer und Kirchenpfleger Anton Hochwart im Beisein von Kirchenrat Karl Schmid mit einem bunten Blumenstrauß. "Es ist nicht immer einfach als Leiterin alle zufrieden zu stellen" stellte Hochwart fest.

Der neuen Leiterin wünschte Pfarrer Bauer bei ihren Entscheidungen eine glückliche Hand. Die Leiterin Ramona Zangl wünschte sich mit Pfarrer, Kirchenverwaltung und ihrem Kindergartenteam weiterhin eine gute Zusammenarbeit und dankte vor allem Beate Sparschuh für das solidarische und freundschaftliche Miteinander.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.