25.06.2019 - 13:43 Uhr
EslarnOberpfalz

Junger Mann mit großer Aufgabe

Bei den Dartfreunden Eslarn brummt's: Innerhalb von zwei Jahren traten 80 Mitglieder bei. Der Vorstand hat nun einen neuen Posten geschaffen.

Der neuformierte Dartvorstand mit Vorsitzendem Martin Bauer (Sechster von links) und Stellvertreter Thomas Bösl (Fünfter von links) sowie dem ersten Jugendwart der Dartfreunde, Fabian Dierl (Dritter von links), blickt optimistisch in die Zukunft.
von Karl ZieglerProfil

29 Mitglieder waren zur Versammlung ins Vereinslokal "Wienerhof" gekommen. Vorsitzender Martin Bauer erinnerte an die Aktionen der vergangenen beiden Jahre. Vereinsvertreter haben an 18 örtlichen und überörtlichen Turnieren teilgenommen. Der Renner war das eigene Dart-Event bei Vize Thomas Bösl. Abordnungen fuhren zu Festen, gratulierten zu Geburtstagen und belegten beim Fußballdart des TSV mit dem Dartteam Chris, Basti und Christian den dritten Platz. Ausgiebig gefeiert wurde beim Zeltlager und tolle Stunden erlebten die Darter bei Ausflügen. Die Vereinsmeisterschaft 2017 sicherten sich Christian Zwick, Steffi Grünbauer, der Nichtaktive Thomas Zwick und bei der Kinder- und Jugendwertung Lukas Kleber. Im vergangenen Jahr stieg die Erste zum wiederholten Male in die Bundesliga auf und trotz des gewonnen letzten Bundesligaspiels gegen die Goldbären aus Nürnberg erneut wieder ab.

Am Faschingsdarten haben 50 Spieler teilgenommen. Bauer freute sich auch über die Gründung eines Jugendteams und einer 7. Mannschaft. "Alleine in den letzten beiden Jahren konnten wir 79 Mitglieder aufnehmen und die Mitgliederzahl von 242 im Jahr 2017 auf 321 steigern." Im vergangenen Jahr begrüßte der Verein mit Sigi Schwarz das 300. Mitglied. Das jüngste Mitglied mit neun Monaten ist Niklas Hüttl.

Die Entscheidung zum Umzug vom Sportzentrum ins neue Vereinsheim "Heustodl" bezeichnete Bauer als richtig. "Wir sind stolz auf unsere Vereinswirte Simone und Bernhard und fühlen uns hier wohl." Beim Mitternachtsturnier in Weiden konnte laut Vorsitzendem nur der "harte Kern" bestehen. "Wir sind überall herzlich willkommen und halten fest zusammen, was die Rekordbeteiligung mit 86 Mitgliedern bei der Vereinsmeisterschaft 2018 zeigte." Vereinsmeister wurden Christian Zwick, Tanja Grötsch, Nichtaktiver Günter Hierold, Jugend-Aktiver Florian Wagner und bei den Kindern und Jugendlichen Felix Lanz.

Zweiter Vorsitzender Thomas Bösl sprach vereinzelt Probleme mit den Automaten und die schwierige Teambildung bei der Zweiten an. "Einige haben aufgehört, sind zu anderen Vereinen gewechselt und wenn's nicht besser wird, droht die Auflösung", ergänzte Bauer.

Die Jugendlichen unterstützen den Vorstand bei Veranstaltungen bestens. Einen Dank richtete Kassier Michael Kleber an Sponsoren und Mitglieder und wies auf die Förderung der Jugendlichen hin. "Wir sind stolz auf unseren Dartnachwuchs und die Einnahmen aus den Jugendturnieren werden zu 100 Prozent in den Jugendaufbau gesteckt." Ein besonderer Dank ging an die Hauptsponsoren Thomas Bösl und die Vereinswirte Simone und Bernhard für die finanzielle Unterstützung, und nicht zuletzt an Ehrenmitglied Hans Bauer für die Holzspenden beim Zeltlager.

Schriftführerin Steffi Grünbauer erinnerte mit den Teambetreuern an die geselligen und sportlichen Aktivitäten. Spielführer Hans-Jürgen Bauer sprach von einem guten 3. Platz in der Bezirksoberliga. "Vielleicht fährt die Erste wiederholt nach Würzburg zur Relegation der Bundesliga." Die Zweite liegt laut Vorsitzendem Bauer in der dritten Bezirksliga auf dem 6. Platz und wird voraussichtlich absteigen. In der A1-Klasse behauptet die Dritte mit 18 Punkten laut Teamführer Tobias Hanauer souverän den ersten und die Vierte mit 12 Punkten den dritten Platz. Ebenfalls ganz oben in der Tabelle der A2-Klasse mit 15 Punkten steht laut Martin Bauer das fünfte Team und die Sechste belegt in der C1-Klasse mit 9 Zählern laut Teamchefin Manuela Grünbauer, die mit stolz weiteren Zuwachs im Team vermelden konnte, den vierten Rang. Ebenfalls um den Meistertitel kämpft in der B2-Klasse laut Spielführer Klaus Reil mit derzeit 15 Punkten das 7. Team.

Erster Vorsitzender wurde wieder Martin Bauer. Er kündigte seine letzten beiden Jahre als Vorsitzender an: "Ich möchte einige Gänge zurückschalten und Jüngere ans Ruder lassen, und mit dem Generationswechsel ein Zeichen für die Zukunft setzen." Stellvertreter wurde Thomas Bösl, Kassier Michael Kleber, zweiter Kassier Sandra Grötsch, Schriftführerin Steffi Grünbauer, Ausschussmitglieder Manuela Grünbauer, Michael Schmucker und Hans Dobmeier. Die sieben Mannschaftsführer der Teams sind automatisch im Gremium vertreten. Zum ersten Jugendvertreter in der Geschichte des Vereins wurde Fabian Dierl bestimmt, der künftig die jungen Leute im Verein vertritt. Bauer erinnerte an das 20. Vereinsjubiläum, dass am Freitag und Samstag, 12. und 13. Juli, am Kommunbrauhaus gefeiert wird.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.