16.05.2019 - 09:55 Uhr
EslarnOberpfalz

Streichen statt schießen

Der Schützenverein 1884 feiert am 15. und 16. Juni mit einem feierlichen Programm das Gründungsjubiläum. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren.

Schützenmeister Dominik Brenner und zweiter Sportleiter Karl Bauriedl (von rechts) haben mit Farbroller und Farbe die Wand gestrichen.
von Karl ZieglerProfil

In den letzten Wochen und Monaten hieß es für die Vorstandsmitglieder und aktiven Schützen zahlreiche Einladungen verschicken, Speisen, Getränke, Musikgruppen und Veranstaltungslokale organisieren. Da der Kommersabend im Schützenhaus stattfindet, musste der Schießstand ausgeräumt und zu einem Festsaal umgestaltet werden. Die Schützen tauschten das Gewehr mit dem Farbroller und verschönerten die strapazierten Wände mit dezenter Farbe. Nach den Schönheitsreparaturen mit Spachteln und Malen wurde an der Wand ein großes Vereinswappen platziert. Die notwendigen Arbeiten erforderten von den beiden Schützenmeistern Alexander Schmucker und Dominik Brenner, den Sportleitern Florian Frischmann und Karl Bauriedl, sowie von Jochen Lang und Matthias Hölzl zahlreiche ehrenamtliche Stunden.

Am Samstag, 15. Juni, um 19 Uhr startet die zweitägige Jubelfeier im Schützenhaus mit einem internen Kommersabend und mit Mitgliederehrungen. Die musikalische Umrahmung übernehmen Felix Ach und Andreas Hofmeister. Für Essen und Getränke sorgt das Schützenteam.

Am Sonntag, 16. Juni, um 7.45 Uhr treffen sich die Mitglieder bei der Brauerei Bauriedl zum Kirchenzug. Die Vereine werden von der Schlossbergkapelle an ihren Vereinslokalen abgeholt. Der Festgottesdienst beginnt um 8.30 Uhr in der Pfarrkirche, begleitet vom "Moosbacher Bläserquintett" unter Leitung von Franz Sturm. Anschließend erfolgt der Rückmarsch zum Biergarten der Brauerei Bauriedl, wo ein musikalischer Frühschoppen, Mittagessen und Kinderbelustigung warten. Anmeldungen für Schweinebraten mit Knödel und Salat sind bis 9. Juni an Vorsitzenden Alexander Schmucker, Telefon 09653/1698, oder Stellvertreter Dominik Brenner, Telefon 09653/554, möglich. Um 15 Uhr ist Gartenfest mit einer kleinen Besetzung der Schlossberger. Es gibt Kaffee, Kuchen und verschiedene Brotzeiten. Bereits ab 14 Uhr sind ein Blasrohrschießen der angemeldeten Schützenjugend im Gau und ein Auftritt der "Crazy Jumpers" vorgesehen. Nach der Preisverleihung darf jeder Gast mit dem Blasrohr einen Probeschuss abgeben.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.