14.09.2020 - 09:51 Uhr
EslarnOberpfalz

Suchaktion in Eslarn erfolgreich

Ein abgestelltes Fahrrad ruft die Einsatzkräfte auf den Plan. Auch der Hubschrauber kommt. Am Ende ist der Eigentümer gefunden.

Die ehrenamtlichen Helfer der Rettungshundestaffel aus Weiden machen sich mit ihren Vierbeinern auf die Suche des Radbesitzers.
von Karl ZieglerProfil

Die Polizei Vohenstrauß organisierte zum Durchstöbern des Geländes und Waldbereichs an der Freizeitanlage "Atzmannsee" einen Polizeihubschrauber und die BRK-Rettungshundestaffel. Grund für die Suchaktion war ein in der Nähe der Antoniuskapelle herrenlos abgestelltes Trekking-Damenfahrrad. Es war laut Mitteiler seit mehreren Tagen an einer Holzlege abgestellt. Da der Besitzer bei einer Umfrage in Eslarn nicht ausfindig gemacht werden konnte, machte sich die Polizeiinspektion Vohenstrauß am Sonntagnachmittag auf die Suche nach dem Radler und zog zur Unterstützung einen Polizeihubschrauber mit Wärmebildkamera und die BRK-Rettungshundestaffel aus Weiden hinzu. Den Einsatz leitete der Dienststellenleiter, Erster Polizeihauptkommissar Martin Zehent.

Die Polizei ging vorerst von einer hilflosen Person aus, die sich beim Schwammerlsuchen im Wald eventuell verletzt haben könnte und dringend Hilfe benötigte. Nach dem der Hubschraubereinsatz erfolglos war, machten sich elf ehrenamtliche Helfer der BRK-Rettungshundestaffel um Leiterin Melanie Dirscherl auf dem Weg nach Eslarn. Die vier Hunde, die den Geruch des Radbesitzers aufnahmen, durchstöberten den an die Waldkapelle angrenzenden Waldbereich. Als die Absuche des Geländes und des Waldbereichs weder aus der Luft noch durch den Wald kein Ergebnis brachte, wurde die Suchaktion abgebrochen. Gegen Abend war der Eigentümer des Fahrrads dank eines zeitgleich durchgeführten Aufrufs in den sozialen Medien ausfindig gemacht worden.

Ein Polizeihubschrauber übernahm die Suche nach dem Radler mit einer Wärmebildkamera aus der Luft.

Weitere Polizeimeldungen finden Sie hier

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.