21.08.2019 - 09:43 Uhr
EslarnOberpfalz

Tanja Frank nicht zu schlagen

Die Bankreihen im Innenhof und Stodl der Gaststätte "Böhmerwald" waren beim Reservistenfest total belegt. Die Verantwortlichen ehren außerdem die Sieger des Großkaliberschießens.

Reservisten-Vorsitzender Waldemar Hansl gratuliert beim Hoffest den besten Schützen.
von Karl ZieglerProfil

Eine Premiere in Eslarn feierte das Trio "die Z´s". Ins Rampenlicht als Nachwuchsmusiker trat der sechsjährige Josef Novak mit seiner Spielzeugtrompete, der mit Leidenschaft, Mimik und Gestik die Profimusiker begleitete.

Bereits Tradition hat die Verleihung der Pokale anlässlich des Großkaliber-Schießens. Im Namen der Reservistenkameradschaft dankte Waldemar Hansl mit seinem Stellvertreter Günther Frank und Organisator Josef Illing für die Teilnahme. Nicht zu besiegen scheint beim Damenwettbewerb Tanja Frank zu sein, die sich mit 38 Ringen erneut an die Spitze setzen konnte und den Siegerpokal bekam. Auf dem zweiten Platz folgte nach einem spannenden Finale Inge Riedl (37). Dritte wurde Gastwirtin Dagmar Sterr (34).

Bei den Herren sicherte sich erstmals TSV-Vorsitzender Thomas Meckl mit 45 Ringen die Trophäe. Den zweiten Platz erkämpfte sich knapp dahinter mit 44 Ringen der RK-Schütze Josef Illing und wiederum mit einem Ring (43) Abstand belegte Josef Frischmann den dritten Rang.

Die Schüsse auf die Scheibe bestens platzieren konnte beim Teamschießen der Damen wie in den Vorjahren der Germanenpfeil mit 95 Ringen und als Zweitplatzierte die RK-Damen mit 87 Ringen.Ein spannendes Match lieferten sich die Mannschaften, unter denen RK Vohenstrauß mit 118 Ringen den Siegercup entgegennehmen durfte. Auf den Plätzen folgten knapp dahinter RK Eslarn mit 116 und der TSV Eslarn mit 114 Ringen.

Das Trio "die Z´s" sorgten für tolle Stimmung und Nachwuchsmusiker Josef Novak machte auf sich aufmerksam.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.