26.07.2018 - 12:30 Uhr
EslarnOberpfalz

Taschengeld für Romfahrt

An der sechstägigen Internationalen Ministrantenwallfahrt beteiligen sich aus Eslarn drei Erwachsene und vier Gottesdiener. Die Kolpingsfamilie spendet dafür 400 Euro.

Pfarrer Erwin Bauer dankt im Namen der Ministranten für die 400 Euro-Spende.
von Karl ZieglerProfil

An der weltweiten Wallfahrt nach Rom vom 29. Juli bis 3. August nehmen auch die Ministranten Miriam Bauer, Lea Spangler, Julia Schaller und Johannes Schaller teil. Die Kolpingsfamilie unterstützt sie mit einem Taschengeld von 400 Euro. Pfarrer Erwin Bauer dankte er Kolpingsabordnung um Vorsitzenden Gregor Härtl und Stellvertreterin Agnes Härtl, Schriftführerin Maria Reindl und Beisitzer Siegfried Sier für die Spende. Bei der Romfahrt begleiten Pfarrer Bauer sowie Sonja Spangler und Diana Schaller die Messdiener. Für jeden Romfahrer gab es gratis noch ein großes Badetuch mit der Aufschrift: 125 Jahre Kolpingsfamilie Eslarn. "Vergesst das Mini-T-Shirt nicht", fügte Pfarrer Bauer an.

Damit wollen sich die Eslarner in Rom einheitlich präsentieren. Der Bus fährt in Eslarn am Sonntag, 29. Juli, um 2.30 Uhr an der Kirche ab. Die Vertretung in seelsorglichen Notfällen übernimmt Pfarrer Wilhelm Bauer, Telefon 0171/2000513.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.