25.09.2020 - 16:00 Uhr
Etsdorf bei FreudenbergOberpfalz

"Solitaire" von munter bis melancholisch

Das zweite Asphaltkapellenkonzert nach den Corona-Einschränkungen fand wieder Open Air statt. Die Zuhörer saßen vor der Kapelle, die Musikerin am Eingang konnte so den Kapellenraum als Resonanzkörper nutzen.

Hobbymusikerin Mischa Beha nutzte den Innenraum der Asphaltkapelle als Resonanzkörper für ihr Querflötenkonzert. Die Besucher konnten so Open Air das Konzert genießen.
von Externer BeitragProfil

Bei wolkenlosem Sonnenschein genossen die Zuhörer - begleitet vom Rauschen der Bäume und Maispflanzen - das Matineekonzert im Zuge des Asphaltkapellenkonzerts in vollen Zügen. Unter dem Titel "Solitaire" - von munter bis melancholisch spielte die Amberger Hobby-Musikerin Mischa Beha auf der Querflöte ein Soloprogramm mit Werken aus der Zeit des Barock bis zur Moderne.

Zu Beginn und Ende erklangen zwei Fantasien von Telemann, sie waren Rahmen und Bezugspunkt des Solo- Programms. Dazwischen entfaltete sich eine Bandbreite mit Werken von Werken Claude Debussy, Carl Nielsen und Paul Hindemith. Von dem Konzert entstand wie bei den bisherigen 17 Asphaltkapellenkonzerten ein Musikvideo, das auf der Homepage www.asphaltkapelle.de zu sehen sein wird.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.