08.12.2019 - 15:02 Uhr
EtzelwangOberpfalz

85. Geburtstag von Erwin-Hans Crestels

Ein Nachfahre der Siebenbürger Sachsen ist in Etzelwang heimisch geworden.

Bürgermeister Roman Berr (links) besucht Erwin-Hans Crestels an dessen 85. Geburtstag. Im Hintergrund ein Bild vom Wahrzeichen in Kronstadt.
von Leonhard EhrasProfil

Im 12. Jahrhundert, als Hungersnöte und Seuchen die Menschen im Gebiet um Rhein und Mosel plagten, verließ eine Schar Westdeutscher ihre Heimat, um bessere Lebensbedingungen im Osten zu suchen. Sie siedelten sich im heutigen Rumänien zunächst in Hermannstadt und Kronstadt an, rodeten Wälder und machten das Land urbar. Sie waren wegen ihres technischen und handwerklichen Könnens gern gesehene Neuzugänge und erhielten großzügige Rechte. Sie bewahrten sich die deutsche Sprache und Kultur und gaben diese in eigenen Schulen weiter.

Ein Nachkomme der sogenannten Siebenbürger Sachsen ist Erwin-Hans Crestels, der am Freitag bei bester körperlicher und geistiger Gesundheit seinen 85. Geburtstag feierte. Der Jubilar und seine Ehefrau Diethild lebten in der Nähe von Kronstadt. 1985 verließen sie Siebenbürgen und kehrten zurück ins Land ihrer Vorväter, wo sie zunächst in Nürnberg ihr neues Glück suchten.

Erwin-Hans Crestels fand als Mechaniker schnell Arbeit in Schwaig. 2001 bot sich für die Familie die Gelegenheit, in Etzelwang ein Haus zu kaufen. Auf dem Grundstück bauten sie Gemüse und Obst an, hielten Hühner und Stallhasen. Damit führten sie wenigstens einen kleinen Teil der Tätigkeiten vom landwirtschaftlichen Anwesen in Siebenbürgen fort. Damit hält sich auch das Heimweh nach Kronstadt in Grenzen. Bis Ende der 1990er-Jahre nahmen sie noch gelegentlich die lange Fahrt zu Besuchen der in Siebenbürgen verbliebenen Verwandten auf sich.

Große Freude bereitet es Diethild und Erwin-Hans Crestels, wenn Sohn, Schwiegertochter und die beiden Enkel nach Etzelwang zu Besuch kommen. Zum 85. Geburtstag schloss sich Bürgermeister Roman Berr den Gratulanten im Namen der Gemeinde Etzelwang mit Glückwünschen und einem Geschenk an.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.