17.07.2020 - 14:27 Uhr
EtzelwangOberpfalz

Feuerwehr Etzelwang verlegt ihre Jahresbilanz ins Netz

Vorsitzender Dominik Fiegel informierte die Mitglieder über eine virtuelle Jahreshauptversammlung.
von Leonhard EhrasProfil

Die Corona-Pandemie zwingt zu ungewöhnlichen Formen in der Vereinsführung. Die Feuerwehr Etzelwang informierte ihre Mitglieder anstelle einer Versammlung auf den Social-Media-Kanälen über ihre Entwicklung.

Vorsitzender Dominik Fiegel präsentierte den Mitgliederstand in einem Schaubild. Die insgesamt 148 Feuerwehrangehörigen setzen sich demnach zu 27 Prozent aus Aktiven, zu 29 Prozent aus fördernden Mitglieder und zu 39 Prozent aus Passiven zusammen. Der Rest sind Jugendliche. Die Wehr freue sich über sechs Neuzugänge. Von elf vorgesehenen Veranstaltungen für das laufende Jahr falle vermutlich der größte Teil wegen der Corona-Pandemie aus. Gemeinde und Feuerwehr wendeten 11 290 Euro auf für Schutzanzughosen, Einsatzkleidung, Atemschutz, die Ausstattung der Jugendgruppe sowie Polos und Shirts.

Insgesamt 17 Nachwuchskräfte aus dem Gemeindegebiet, davon acht aus Etzelwang, bereiten sich mit Jugendwart Stefan Pesel auf den Feuerwehrdienst vor. Den Wissenstest schlossen Eva Kellner und Hanna Kmetsch mit der Stufe II, Silvio Lautenschlager mit der Stufe III und Johannes Steger mit der Stufe IV erfolgreich ab. Pesel dankte Lea Kellner, Felix Herrmann und Tobias Pürner für die tatkräftige Unterstützung bei der Jugendarbeit.

Kommandant Richard Pilhofer kann auf 39 Aktive, davon zehn Frauen, zurückgreifen. Ihren Ausbildungsstand verbesserte die Truppe 2019 bei zehn Monatsübungen, vier Gemeinschafts- und drei Funkübungen. Hinzu kamen eine Ausbildung zur technischen Hilfeleistung durch den Landkreis sowie eine Übung zum Öffnen von Türen zusammen mit der Wehr Weigendorf. Für Einsätze sorgten Brände in Hirschbach und Kirchenreinbach, die Verkehrssicherung am Volkstrauertag und beim Martinsumzug sowie eine technische Hilfeleistung. Zwei Mal gab es falschen Alarm.

Tobias Pürner schloss die Ausbildung zum Gruppenführer ab; Luca Berr, Valentina Berr, Markus Höfler, Paul Kellner, Silvio Lautenschlager, Stefanie Schorr und Bernd Weber stellten sich erfolgreich der Modularen Truppausbildung. Auf zehn Jahre aktiven Feuerwehrdienst blicken Stefan Pesel, Tobias Pürner, Peter Steger und Janine Stengel zurück. Gerhard Pürner hat 40 Feuerwehrdienstjahre hinter sich, davon elf Jahre als Vorsitzender und neun Jahre als Kommandant. Robert Pilhofer bekam für 25 Jahre das Ehrenkreuz in Silber bei der Kommandanten-Dienstversammlung durch Kreisbrandrat Fredi Weiß verliehen.

Der Kassenbericht, die Kassenprüfung und die Wahl neuer Kassenprüfer holt die Feuerwehr wegen der Kontakteinschränkungen im kommenden Jahr nach.

Tobias Pürner ergänzt die Freiwillige Feuerwehr Etzelwang als neuer Gruppenführer.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.