19.04.2020 - 11:16 Uhr
EtzenrichtOberpfalz

Corona bricht Maibaum-Tradition

Ein Maibaumaufstellen wird es in diesem Jahr nicht geben. Kirwaleit und Siedler haben die Veranstaltung abgesagt.

So ein Bild wie im Jahr 2019 wird es heuer nicht geben. Bis es wieder Feste wie das Maibaumaufstellen gibt, wird es wohl noch längere Zeit dauern. Keiner weiß, wie die Veranstaltungen dann durchgeführt werden.
von Autor WLRProfil
2018 hatte die Seilzugkonstruktion des OWV ihren ersten Einsatz und das mit großem Erfolg.

Jahrzehntelang organisierte der OWV die Maibaum-Gaudi am Pumpenhaus am Radschin. Nachdem der Dorfplatz fertig war, wurde wurde die Veranstaltung dorthin verlegt und dazu eine besondere Vorrichtung für den Maibaum konstruiert, mit dem es möglich war mit Muskelkraft den Baumstamm hochzuhieven.

Weil die eigenen Leute immer älter werden und um jüngere Menschen an das Brauchtum heranzuführen, holte der Waldverein die Kirwaleit ins Boot. Dann löste sich der OWV-Ortsverband im Juni 2019 auf. Nun holten sich die Kirwaleit Verstärkung bei der Siedlergemeinschaft. Doch nun ist wegen des Virus' alles anders.

Thomas Beutner von den Kirwaleit und Gerhard Zwack von den Siedlern waren sich schnell einig: Es wird in diesem Jahr keinen Maibaum auf dem Dorfplatz geben. 2021 ist hoffentlich alles wieder gesünder und einfacher.

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.