15.05.2020 - 16:54 Uhr
FalkenbergOberpfalz

Neuer Gedenkort am Kalvarienberg

Den geeigneten Platz für die neue Gedenktafel fand der Soldatenbund an einem Findling, der von Helfern gemeinsam umgesetzt wurde.
von Werner RoblProfil

An das Kriegsende vor 75 Jahren erinnert seit kurzem ein neuer Gedenkstein mit einer daran angebrachten Gedenktafel am Kalvarienberg. Verantwortlich dafür war der Falkenberger Soldatenbund.

Federführend beteiligt an dem Projekt war der Falkenberger Dieter Luksch. Gemeinsam mit vielen Kameraden aus den Reihen des Soldatenbundes und unterstützt vom Oberpfälzer Waldverein hat er die Idee in die Tat umsetzt. "Die Tafel wurde vom Soldatenbund in Auftrag gegeben", informierte Vorsitzender Hermann Meier auf Anfrage. Meier bedauerte aber, dass die feierliche Enthüllung wegen der aktuellen Corona-Lage auf unbestimmte Zeit verschoben werden musste. "Aber vielleicht klappt es ja noch im Spätsommer. Dann können wir den Gedenkort am Kalvarienberg offiziell auch seiner Bestimmung übergeben."

Die Tafel erinnert an das Ende des Zweiten Weltkriegs im Mai 1945.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.