19.10.2018 - 10:35 Uhr
FensterbachOberpfalz

Auftritt der "Rotzlöffl" beim Oktoberfest in Brasilien reißt das Publikum mit

Als die vier Burschen in ihren Lederhosen die Bühne betreten, rasten die Leute aus. Beim Oktoberfest-Auftritt im brasilianischen Blumenau erobern die "Rotzlöffl" das Publikum. Selbst das Fernsehen wird auf die Band aufmerksam.

Die Auftritte der vier "Rotzlöffl" beim Oktoberfest in Blumenau löste bei den tausenden Besucher enorme Begeisterung aus. Zum "Zillertaler Hochzeitsmarsch" oder zum "Fliegerlied" tanzte das Publikum ausgelassen.
von Externer BeitragProfil

„Obrigado! (Portugiesisch für "Danke", Anm. d. Red.) Wir lieben Brasilien!“ Mit diesen Worten verabschiedeten sich die "Rotzlöffl" von ihrem brasilianischen Publikum nach dem vierten und letzten Auftritt beim 35. Oktoberfest in Blumenau. Am Sonntag zuvor waren sie in Frankfurt in den Flieger gestiegen und nach knapp 30-stündiger Anreise am Ziel angekommen.

Am Montagabend stand der erste Auftritt in der größten der vier Hallen auf dem Festgelände an, in der bis zu 15 000 Menschen Platz finden. Die Brasilianer rasteten schier aus vor Begeisterung, weil eine richtige bayerische Band in echten Lederhosen bei ihrem Oktoberfest auf der Bühne stand. Es wurde 1984, in Anlehnung an das Münchner Original, zum ersten Mal gefeiert und ist mittlerweile das zweitgrößte Volksfest in Brasilien.

Die Begeisterung des Publikums spürten die "Rotzlöffl" auch bei ihren Auftritten am Dienstag, Mittwoch und Donnerstag in den weiteren Hallen, wo sie ebenfalls die Massen mitreißen konnten. Vor allem Lieder mit Choreografien kamen beim Party-Volk bestens an - "Zillertaler Hochzeitsmarsch", "YMCA", "Rock mi" oder das "Fliegerlied" waren die absoluten Stimmungshits in Brasilien. Auf die vierköpfige Truppe wurde sogar das nationale Fernsehen aufmerksam, kurzfristig nahmen die Oberpfälzer eine Interview-Anfrage an.

Doch auch abseits der Bühne durften die "Rotzlöffl" Brasilien erleben: Sightseeing in Blumenau, ein Strandbesuch, ein Barbecue in einer Spießbraterei, ein Vergnügungspark – das alles gehörte zum Programm. Und natürlich musste ein original brasilianischer Caipirinha probiert werden. Passend dazu war der Besuch einer Brennerei für Cachaça, den weltbekannten Zuckerrohrschnaps.

Eine Ehre für die Oberpfälzer Band war die Teilnahme bei der offiziellen Trachtenparade des Oktoberfestes mit weit über 40 000 Zuschauern. Ein eigener Wagen stand für die Burschen bereit, auf dem sie mit 110 weiteren Gruppen durch die Straßen Blumenaus zogen, ähnlich wie beim Oktoberfest-Umzug in München. Zurück in Bayern folgen nun noch einige Oktoberfeste und weitere Auftritte für die "Rotzlöffl", bevor es in der Winterzeit etwas ruhiger wird und sie an ihrem Programm für die neue Saison feilen werden.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.