12.06.2019 - 13:42 Uhr
FensterbachOberpfalz

Feier einer tollen Leistung

Zum zweiten Mal in Folge stellt die Grundschule Fensterbach beim Schulsportwettbewerb in der Kategorie B (101 bis 200 Schüler) den Landessieger.

Bereits zum zweiten Mal in Folge nimmt die Grundschule Fensterbach beim Sportabzeichen-Schulwettbewerb in der Kategorie B (101 bis 200 Schüler) den Spitzenplatz auf Landesebene ein. Das ostbayerische Handwerk und die Handelskammer Niederbayern/Oberpfalz sind Kooperationspartner des BLSV. Geschäftsführer Alexander Stahl (hinten Mitte) belohnte im Beisein von Rektorin Heidi Neidl (rechts) alle Schüler mit Brezen.
von Herbert RohrwildProfil

Bereits Ende Februar 2019 nahmen zehn Schüler stellvertretend mit der Schulsportbeauftragten Bettina Schmid und Förderlehrerin Marion Krämer die Auszeichnung bei der Landessiegerehrung "Sportabzeichen-Schulwettbewerb 2018" in einem feierlichen Akt in Augsburg entgegen. "Dieses hervorragende Abschneiden führt uns heute erneut zusammen", freut sich Rektorin Heidi Neidl bei der Begrüßung des Gastes und aller Schüler mit ihren Lehrkräften in der Sporthalle.

Lob vom Handwerk

Der Geschäftsführer für Handwerkspolitik und Öffentlichkeitsarbeit, Alexander Stahl, überbrachte die Glückwünsche zum tollen Erfolg und fragte die Kinder, was denn Handwerk mit Sport zu tun habe. "Ein ganze Menge", signalisierte der Repräsentant. Koordination, Konzentration, Ausdauer und Teamgeist führen zum Erfolg.

All diese Attribute, so der Geschäftsführer, treffen auch auf das Handwerk gleichermaßen zu: sich stetig zu verbessern, die eigenen Erwartungen zu erfüllen und in der Vorbereitung den nötigen Ehrgeiz und die erforderliche Ausdauer aufzubringen. "Im Sport wie im Handwerk sind diese Eigenschaften unerlässlich, um seine Ziele zu verwirklichen und erfolgreich zu sein", hob Stahl hervor.

Mit mehr als 210 000 Beschäftigten in rund 38 000 Betrieben ist das Handwerk in Ostbayern die Wirtschaftsmacht von nebenan, fügte Stahl hinzu. Seine Arbeit zeichne sich durch Zuverlässigkeit und Innovation aus. Das Handwerk sei nicht bloß "Mitläufer", sondern packe in der Wirtschaft tatkräftig mit an.

Die Handwerksbetriebe engagieren sich aber auch sehr aktiv in den Sportvereinen: Ob als Sponsoren von Trikots, in einem Ehrenamt in den Vereinsgremien, als Trainer oder Helfer bei Veranstaltungen, fügte der Sprecher hinzu. Das Handwerk ist überall. Aber dieser Erwerbszweig bietet noch mehr - nämlich Zukunft. Aus über 130 Handwerksberufen kann ausgewählt werden.

140 Brezen mitgebracht

Geschäftsführer Alexander Stahl freute sich, rund 140 Brezen als handwerkliches Frühstück an alle Mädchen und Buben der Grundschule Fensterbach für den Gesamterfolg verteilen zu können und appellierte an alle: "Macht weiter so, dann komme ich im nächsten Jahr wieder!"

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.