Fragebogen zu städtebaulichen Maßnahmen

Fensterbach
23.11.2022 - 11:57 Uhr

Die Haushalte in Dürnsricht und der Gemeinde Fensterbach sind gefragt. Dem Fensterbacher Gemeinderat und dem Planungsbüro SHL in Weiden sind die Meinungen zur Ortsmitte wichtig.

Zukunftsperspektiven für Dürnsricht: Vorrangig erscheint dem Städteplaner Volker Sahm ein Dorfzentrum, das im Bereich der denkmalgeschützten Kirche St. Ulrich (im Hintergrund) entstehen könnte. Aber auch mit Blick auf die durch den Ort führende Staatsstraße 2151 hat er Ideen.

Im Rahmen von vorbereitenden Untersuchungen für geförderte städtebauliche Maßnahmen in Dürnsricht wird es eine Fragebogenaktion geben. Erarbeitete Einzelheiten daraus stellte Christina Lehner vom beauftragten Planungsbüro SHL in Weiden dem im Rathaus tagenden Gemeinderat vor.

Vorgesehen ist, dass jeder Haushalt einen Fragebogen erhält. Beteiligen können sich aber nicht nur die Dürnsrichter. Mit Mehrheit beschloss das Gremium, die Aktion für das gesamte Gemeindegebiet laufen zu lassen. Bei der Auswertung ist Anonymität sichergestellt, hörte der Gemeinderat und wurde ferner von Christina Lehner darüber informiert, dass der achtseitige Bogen sieben einzelne Themenfelder enthalte.

"Meinungen sind gefragt", unterstrich die Planerin und nannte ein Beispiel: "Es geht auch um die Ortsmitte." Hier sei von großer Bedeutung, wie die Bürger dieses Thema sähen. Die Bögen werden im Dezember verteilt. Nach ihrem Rücklauf sollen sie im Weidener SHL-Planungsbüro ausgewertet werden.

In der gleichen Sitzung beschlossen die Gemeinderäte einstimmig, eine Bedarfsanmeldung zur Städtebauförderung für das Jahr 2023 bei der Bezirksregierung vorzulegen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:
 
 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.