24.02.2020 - 16:47 Uhr
FensterbachOberpfalz

Klein, aber oho

Der kleinste Faschingszug: Er zieht am Rosenmontag durch Freihöls.

Jedes Jahr eine lustige Angelegenheit: Der Faschingszug der kleinen Bobby-Car und Tretmobilfahrer.
von Autor HOUProfil

Wenn Ballermann-Hits aus den Lautsprechern wummern und an der Straße eine Fahrzeugkontrolle mit süßer Belohnung für die kleinen Fahrer von Bobby-Cars, Tretmobilen und Rädern aufgebaut wird, dann hat der kleinste Faschingszug weit und breit zwei Drittel seiner Wegstrecke hinter sich.

"Kinder an die Macht", hat Herbert Grönemeyer einst gesungen. Das trifft auch heute noch zu, wenn sich in Freihöls der Gaudiwurm einen Weg durch die Ortschaft bahnt. Voran die Kleinen mit ihren zwei- und vierrädrigen Fortbewegungsmitteln, hinterdrein Eltern und Großeltern. Alle bunt maskiert, wie sich das gehört.

Die Rallye kleiner und großer Narren hatte auch heuer einen Zwischenstopp. Eingelegt am Schafhofer Weg, wo Gabi Ried und Lena Breitschaft zur Kontrolle schritten. Mit flotten Sprüchen, allerlei Werkzeug und dem Anspruch, die Cars und Bikes zu prüfen. Das ging ohne Beanstandungen vonstatten, wobei es eine Wegzehr für die restlichen 200 Meter gab. Dann hatten alle die Garage von Markus und Angelika Breitschaft erreicht. Dort war alles hergerichtet für den Faschingsausklang der Dorfgemeinschaft.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.