29.10.2018 - 14:02 Uhr
FensterbachOberpfalz

Überrascht von heiterer Atmosphäre

Der Umgang mit dem Thema Tod fällt vielen schwer. Mit welcher Herzlichkeit damit umgegangen erden kann, erlebt der Kneippverein Fensterbach beim Besuch in einem Hospiz.

von Autor HOUProfil

Der Tod gehört zum Leben wie die Geburt. Für die meisten Menschen ein Tabu-Thema, das sie verdrängen - bis es zur Realität wird. Die Gedanken sind bestimmt von Angst vor einem Ende mit Schmerzen und in Einsamkeit. Dass es auch anders geht, zeigen die Hospiz-Häuser auf, von denen es noch viel zu wenig gibt.

Eines davon, das seit 2014 existierende Johannes-Hospiz der Johanniter, steht in Pentling bei Regensburg. Mitglieder des Kneippvereins Fensterbach besuchten die Einrichtung. Sie waren überrascht von der heiteren Atmosphäre, die das Haus ausstrahlt. Pflegekräfte und Hospizhelfer sprühen vor Herzlichkeit und Fröhlichkeit. Was sich natürlich positiv auf die Gäste (so werden die Todkranken genannt) auswirkt.

Insgesamt zehn Personen können in den hellen Zimmern aufgenommen werden. Die Voraussetzung dafür erklärte Hermine Mauerer, Koordinatorin des Hospizvereins Regensburg: Eine Heilung ist ausgeschlossen, begrenzte Lebenserwartung, ein Krankenhausaufenthalt ist nicht erforderlich und eine Versorgung zuhause reicht nicht aus. Wer ins Hospiz einzieht, soll sich wohl fühlen. Das ist oberste Priorität.

Wünsche werden, soweit möglich, erfüllt. Angehörige können über Nacht bleiben, Seelsorger und ehrenamtliche Hospizhelfer bringen sich neben den Pflegekräften zusätzlich mit ein. Sie nehmen sich alle Zeit - zum Reden, Zuhören oder einfach nur, um da zu sein. Hospiz-Hund Lumpi, ein putziger Dackel, hat natürlich auch seine Aufgabe.

Die Kosten für Betreuung, Pflege und Begleitung der Gäste im Hospiz übernehmen zu 95 Prozent die Kranken- und Pflegekassen. Fünf Prozent entfallen auf den Träger, die Johanniter-Unfall-Hilfe, auf der Grundlage von Spenden. Einen Beitrag in Höhe von 100 Euro überreichte Marlene Groitl als Vorsitzende des Kneippvereins an Hermine Mauerer. Der Kneipp-Verein ist Mitglied im Freundeskreis des Johannes-Hospiz.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.