17.05.2020 - 14:02 Uhr
FichtelbergOberpfalz

Kraus und Eckert vertreten Fichtelberger Rathauschef

Dass der Mai alles neu macht, wie es in einem Volkslied heißt, trifft auch auf Fichtelberg zu. Ein neuer Bürgermeister, zwei neue Stellvertreter, neun neue Räte sowie drei "alte" werden die Gemeinde leiten.

Das Umfeld des „Wahrzeichens“ Fichtelbergs, der Mariensäule, soll laut Bürgermeister Sebastian Voit (vorne Mitte) zum Glänzen gebracht werden. Das sagte er dem Gemeinderat zu: (von links) Verwaltungsleiter Thomas Förster, Michael Köferl, Thomas Mathy, Dritter Bürgermeister Jens Eckert, Hans-Georg Braun, Michael Voit, Werner Hackenschmidt, Siegbert Schöler, Franziska Sendbühler, Zweiter Bürgermeister Bernhard Kraus, Frank Unterburger und Manuela Hornung.
von Gisela KuhbandnerProfil

In der konstituierenden Sitzung im geräumigen Kaufmanngebäude hat der älteste und ebenfalls neue Gemeinderat Siegbert Schöler Bürgermeister Sebastian Voit vereidigt und ihm feierlich die Amtskette umgehängt. Anschließend vereidigte Voit die neuen Räte - und später seine beiden Stellvertreter. Der Bürgermeister freute sich auf die kommenden sechs Jahre und versprach, "gemeinsam Fichtelberg voranzubringen". Dankbar sei er, dass ihm der erfahrene Verwaltungsleiter Thomas Förster zur Seite steht.

Zweiter Bürgermeister ist Bernhard Kraus (FW), der einstimmig gewählt wurde. Einen Gegenkandidaten gab es nicht. Nachdem sich das Gremium geschlossen für einen Dritten Bürgermeister ausgesprochen hatte, standen Jens Eckert und Hans-Georg Braun (beide FW), zur Wahl. Mit acht zu fünf Stimmen ging das Amt an Eckert.

Auf Vorschlag des Verwaltungsleiters Thomas Förster votierte das Gremium dafür, die alte Geschäftsordnung gelten zu lassen. Noch im Mai soll sie auf den neuesten Stand gebracht werden.

Personalentscheidungen:

Die Besetzung der weiteren Gremien

Folgende Mitglieder werden dem Zweckverband für Wasserversorgung Oberes Fichtelnaabtal angehören: Manuela Hornung, Manfred Fischer und Werner Hackenschmidt (alle FW) sowie Frank Unterburger und Michael Köferl (beide CSU). Der Bürgermeister ist kraft seines Amtes dabei.

Für den Zweckverband Wintersportleistungszentrum bestimmte das Gremium ebenfalls geschlossen Bürgermeister Sebastian Voit, Manfred Fischer und Jens Eckert (beide FW) sowie Frank Unterburger (CSU). Einstimmig wurde der Bürgermeister zum Standesbeamten bestellt.

Jugendbeauftrage ist Franziska Sendbühler, die Thomas Mathy vertritt. Behinderten- und Seniorenbeauftragter ist Jens Eckert. Sein Stellvertreter ist Michael Voit.

Hintergrund:

Räte treffen sich alle 14 Tage

Werner Hackenschmidt (FW) schlug dem Gemeinderat vor, alle 14 Tage eine Sitzung anzuberaumen, da zwei Drittel der Räte neu seien. Sie könnten sich so über anstehende Projekte informieren, eine Prioritätenliste erstellen und sich einarbeiten. Allerdings müssten diese Treffen nicht unbedingt offizielle Gemeinderatsitzungen sein, an denen Verwaltungsleiter Thomas Förster auch nicht unbedingt teilzunehmen müsse. Bürgermeister Sebastian Voit ging auf den Vorschlag ein, „um den Gemeinderat auf die Spur zu bringen“. Förster wiederum machte den Räten das Angebot – so wie es auch in der Vergangenheit optimal geklappt habe – sich jederzeit an ihn wenden zu können, um sich über Anstehendes zu informieren.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.