08.02.2020 - 16:23 Uhr
FichtelbergOberpfalz

"So könnte es weitergehen

Überaus stolz ist zweiter Bürgermeister Karl-Heinz Glaser auf eine junge Skisportlerin und zwei junge Männer aus den Reihen des SC Neubau. Sie haben den Namen der Gemeinde Fichtelberg in die Welt hinaus getragen.

Von links: SC-Vorsitzender Sigurd Zapf, Marius Kastner, Selina Kastl, Luis Schwinger, zweiter Bürgermeister Karl-Heinz Glaser
von Gisela KuhbandnerProfil

Zeitnah zu ihren grandiosen Erfolgen bei den Wettkämpfen hat Glaser nun bei einem kleinen, aber feinen Empfang im Rathaus Selina Kastl, Marius Kastner und Luis Schwinger für ihre grandiosen Erfolge geehrt, die intensive Arbeit und anstrengende Training gewürdigt und ihnen mit Gutscheinen gratuliert: „Besser hätte es nicht laufen können“, freut sich der Bürgermeister. SC-Vorsitzender Sigurd Zapf listete schließlich die Erfolge der drei Spitzensportler auf:

Biathlon: Selina Kastl: Jugend/Junioren-Weltmeisterschaft in Lenzerheide/Schweiz. Unabhängig von der Platzierung war Selina immer die beste deutsche Starterin ihrer Altersklasse und erkämpfte sich Bronze als Schlussläuferin der Deutschen Jugendstaffel, der wohl größte Erfolg in ihrer Sportlerkarriere; Staffel: 3. Platz; Sprint: 11. Platz (bei 96 Startern); Verfolgung: 19. Platz (bei 60 Startern). Ihre weiteren Erfolge: Deutschlandpokal: Sprint: Platz 1, Super-Einzel Platz 2; Deutsche Meisterschaft: Einzel Platz 3, Sprint Platz 1

Langlauf: Marius Kastner hatte sich mit starken Leistungen für die Jugendolympiade in der Schweiz qualifiziert.

Dort erreichte er folgende gute Platzierungen: 10 Kilometer klassischer Laufstil: Platz 22, Sprint / Quarterfinale / Freie Technik 3. Rang; Freie Technik Langstrecke: Qualifiaktion Rang 4; weitere Erfolge: Deutscher Meister und Vizemeister bei den Deutschen Meisterschaften in Oberstdorf; klassische Technik: 10 Kilometer Platz 1, Freie Technik 2. Platz, Massenstart 15 Kilometer Platz 2 (nur 1,5 Sekunden hinter Platz 1); Deutschlandpokal:

Freie Technik: 3. Platz. Langlauf: Luis Schwinger: Er holte sich bei obigen Meisterschaften Bronze in der Freien Technik.

„Ihr sind Aushängeschilder unseres Vereins“, schloss sich Sigurd Zapf den Glückwünschen des Bürgermeisters an und bestätigte, dass „allein schon die Qualifikationen zu den Wettkämpfen ein toller Erfolg ist. „Ihr geht mit so viel Elan und Engagement an das Training ran“, lobte er die jungen Sportler und zollte ihnen größten Respekt. Nach der Auszeichnung plauderten Selina, Marius und Luis noch ein wenig aus der Schule. Und Sigurd Zapf betonte: „ So könnte es beim SC weitergehen!“

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.