02.10.2018 - 14:06 Uhr
FichtelbergOberpfalz

Unterricht mitten im Wald

Bayerische Staatsforsten übergeben „Grünes Klassenzimmer“ an die Grundschule Bischofsgrün. Ein Projekt an dem Kinder und Pädagogen viel Spaß haben.

Sie freuen sich über das neue „Grüne Klassenzimmer“ am Ochsenkopf: Kinder und Lehrer der Grundschule Bischofsgrün, Schulleiterin Yvonne Schobert, Bürgermeister Stephan Unglaub, Matthias Huttner und Ruth Mattheas vom AELF Bayreuth, Revierleiter Werner Schmidt, Forstbetriebsleiter Winfried Pfahler, die Praktikanten Susanne Berger und Lukas Dörfel sowie Buchhart, die Buche und zugleich das Maskottchen des „Grünen Klassenzimmers“.
von Externer BeitragProfil

Der Forstbetrieb Fichtelberg weihte zusammen mit der Grundschule Bischofsgrün das „Grüne Klassenzimmer“ am Ochsenkopf ein. Oberhalb vom Hügelfelsen, einem beliebten Aussichtspunkt am Ortsrand von Bischofsgrün, bereitete der Forstbetrieb einen Lern- und Spielort für die Schüler vor. Ein besonderer Gast war auch dabei.

Wärmende Sonnenstrahlen durchdringen die Baumkronen. Doch heute ist es nicht wie sonst still im Wald. Ganz deutlich ist Kinderlachen zu hören. Es sind 45 Mädchen und Buben, die sich freuen, dass sie in Zukunft hier im Wald lernen, spielen und entspannen können.

„Buuuuuchhaaaaaart“ rufen die Kinder aufgeregt in den Wald. Plötzlich bewegt sich etwas hinter der großen Lärche am Rand der Lichtung, die das Wald-Klassenzimmer beherbergt. Mit langsamen Schritten kommt sie hervor: Buchhart, die Buche. Denn nicht nur Bürgermeister Stephan Unglaub und Forstbetriebsleiter Winfried Pfahler heißen die Kinder im Wald willkommen. Auch Buchhart - Maskottchen des Grünen Klassenzimmers – begrüßt die jungen Waldbesucher.

Natürlich wollen die Schüler das neue Klassenzimmer und das Umfeld sofort ausprobieren. Sie pausen Baumrinden ab, bauen Elfenhäuser und spielen Wald-Memory. Angeleitet werden die Kinder dabei von Ruth Mattheas, Sachbearbeiterin für Waldpädagogik des AELF Bayreuth, Revierleiter Werner Schmidt und den beiden Praktikanten am Forstbetrieb Fichtelberg Susanne Berger und Lukas Dörfel. „Vor Freude leuchtende Kinderaugen hier im Wald zu erleben, das ist einfach schön“ freut sich Susanne Berger während der Aktivitäten mit den Kindern.

Die Schulleiterin der Grundschule Bischofsgrün, Yvonne Schobert, war von Beginn an begeistert von der Idee des „Grünen Klassenzimmers“. Deshalb willigte sie ohne Zögern ein, als Kooperationspartner mit dem Forstbetrieb Fichtelberg das „Grüne Klassenzimmer“ zu planen und mit Leben zu füllen. „Es ist so schön geworden. Wir werden Besuche hier so oft es geht in den Unterricht integrieren“ verspricht sie ihren Schülern.

Gestartet wurde das Projekt am Ochsenkopf im Juni dieses Jahres. Die Mitarbeiter des Forstbetriebs suchten in der Nähe der Schule einen geeigneten Platz, richteten den Zugangsweg, sorgten für Sicherheit vor herabfallenden Ästen, bauten Sitzgelegenheiten aus Hartholz und verfassten einen Leitfaden für das Klassenzimmer im Wald. Diese „Bedienungs­anleitung“ unterstützt die Lehrer mit Anregungen, Tipps und Ideen für Aktivitäten rund um diese Einrichtung. „Wir haben einen Grundstein für das „Grüne Klassenzimmer“ gelegt. Nun liegt es in der Hand der Nutzer, dieses nach ihren individuellen Bedürfnissen zu gestalten“ erklärt Martin Hertel, der stellvertretende Leiter des Forstbetriebs Fichtelberg. „Dabei unterstützen wir sie auch weiterhin gerne.“

„Grüne Klassenzimmer“ wird es zukünftig in Bayern öfter geben. Die Bayerischen Staatsforsten haben sich das Ziel gesteckt, Schulen in ganz Bayern diese alternativen Lernorte im Staatswald zu bieten. Damit soll die Möglichkeit geschaffen werden, den Unterricht nach draußen zu verlagern, bei den Kindern Begeisterung für Natur und Umwelt zu wecken, am Objekt zu lernen und Entspannung und Ruhe in der Natur zu finden. Einzige Voraussetzung: Interessierte Schulen oder Kindergärten, die sich in der Nähe zu Staatswaldflächen befinden und Lust auf dieses Kooperationsprojekt haben.

Die Kinder sind jedenfalls begeistert von ihrem neuen Klassenzimmer am Ochsenkopf und haben bereits tatkräftig mit der Gestaltung begonnen. Den nächsten Besuch können sie kaum erwarten.

Eröffnung des „Grünen Klassenzimmers“ bei Bischofsgrün: Mit Liedern feiern die Schüler die Eröffnung ihres neuen Lern- und Spielortes im Wald.
Buchhart die Buche – Maskottchen des neuen „Grünen Klassenzimmers“ bei Bischofsgrün und Susanne Berger vom Forstbetrieb Fichtelberg eröffnen den neuen Lern- und Spielort der Grundschule Bischofsgrün.
Werner Schmidt, Revierleiter bei den Bayerischen Staatsforsten, und Praktikant Lukas Dörfel spielen bei der Eröffnung des „Grünen Klassenzimmers“ Wald-Memory mit Schülern der Grundschule Bischofsgrün.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.