18.06.2019 - 11:56 Uhr
FlossOberpfalz

Alte Fassade, neuer Glanz

Die Baugenossenschaft "Eigenheim" ist im Markt Floß der größte Hauseigentümer und Vermieter. Dazu gehören auch einige Pflichten.

Die Fassaden in der Eigenheimsiedlung werden instandgesetzt.
von Fred LehnerProfil

Gebäude- und Wohnungsunterhalt räumen Vorstand und Aufsichtsrat der Baugenossenschaft "Eigenheim" schon immer einen überaus hohen Stellenwert in ihrer Aufgabenerfüllung ein. Immerhin ist die Wohnungsgenossenschaft im Markt der größte Hauseigentümer und Vermieter. Der jährliche Kostenaufwand für den Instandhaltungsbereich liegt zwischen 50.000 und 80.000 Euro. Damit wird aber auch gewährleistet, dass das Genossenschaftsvermögen an Haus- und Grundbesitz einer gewissenhaften Unterhaltung zugeführt wird.

In diesem Jahr wird der Fassadenunterhalt an den mit Flossenbürger Granit gebauten Häuserfassaden in der Eigenheimsiedlung durchgeführt. Die Flosser Firma Eduard Bäumler hat vor wenigen Tagen die Arbeiten aufgenommen und gibt Gewähr für eine fachgerechte Verfugung des Granit-Mauerwerks. Vorstand und Aufsichtsrat werten diesen Gebäudeunterhalt nicht zuletzt als Beitrag für das nahezu 100-jährige Bestehen der Genossenschaftshäuser. Die damals 12 Mietwohnungen in der Eigenheimsiedlung wurden wenige Jahre nach der Gründung der Genossenschaft am 27. Juni 1920 errichtet.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.