28.05.2019 - 10:15 Uhr
FlossOberpfalz

Antrittsbesuch Ihrer Hoheit

Ich bedanke mich für den herzlichen Empfang und freue mich, neben dem Holunder auch meinem Heimatort Floß vertreten zu dürfen.“ Dieser Satz ist ab jetzt im Goldenen Buch des Marktes Floß nachzulesen.

Bürgermeister Günter Stich empfängt die neue Holunderkönigin Sandra Neubeck im Rathaus. Mitgebracht hat die frisch gebackene Hoheit ihre Familie sowie Vertreter des Orts- und Kreisverbandes für Obst- und Gartenbau.
von Harald MeierhöferProfil

„ Eingetragen hat ihn beim Empfang im Sitzungssaal des Rathauses Sandra Neubeck, die neue Holunderkönigin des Kreisverbandes für Gartenbau und Landespflege Neustadt/WN. Die feierliche Proklamation der jungen Flosserin fand bereits am 15. Mai durch Landrat Andreas Meier und Kreisvorsitzenden Albert Nickl in der Schlosskapelle des Landratsamtes statt.

„Als Holunderkönigin 2019/2020 werde ich das Wunderbare des Holunders in den Mittelpunkt stellen und stets meine Heimatgemeinde ganz besonders vertreten“, verkündete Neubeck. Sie ist nach Claudia Fichtl schon die zweite Holunderkönigin aus der Marktgemeinde.

Zu tun gibt es viel, vor allem in den Sommermonaten. Ihr Terminkalender füllt sich langsam. Neben zahlreichen Einladungen zu Festen im Landkreis, wird sie auch auf der Consumenta in Nürnberg den Kreisverband repräsentieren.

Bürgermeister Günter Stich ist sich sicher, dass Neubeck eine würdige Botschafterin für den Holunder, für Floß, den Landkreis und darüber hinaus ist. Er freute sich über ihre Bereitschaft, diese Verantwortung zu übernehmen und sprach von einem gut gehüteten Geheimnis um die Identität der 13. Holunderkönigin bis kurz vor der Proklamation. „Eure Königliche Hoheit, Sie sind jetzt Botschafterin für die Natur und die Umwelt. Ich freue mich auf eine spannende, erlebnisreiche Amtszeit mit Euch in den nächsten zwei Jahren“, scherzte der Bürgermeister.

Die Vorsitzenden des Flosser Obst- und Gartenbauvereins, Rita Rosner, zog ihren Hut vor der sehr engagierten Königin. Es sei nicht selbstverständlich, so viel Freizeit für dieses Ehrenamt zu opfern.

„Die Wiege der Holunderkönigin steht in Floß“, erinnerte auch der ehemalige Kreisvorsitzende Georg Stahl an früherere Holunderköniginnen. Die erste Proklamation habe 1992 im Flosser Rathaus stattgefunden. Ein damals gepflanzter Holunderstrauch vor dem Rathaus weise noch darauf hin. Überdies sei es auch die Geburtsstunde des heute nicht mehr wegzudenkenden Kreislehrgartens am Bocklradweg gewesen. Laut Stahl ein Glücksfall und Vorzeigeobjekt.

„Die Holunderkönigin ist auch ein Werbefaktor für Marketing und Tourismus“, meinte der ehemalige CSU-Landtagsabgeordnete. Deshal seine Aufforderung an Neubeck: „Machen Sie Werbung für uns, für die Region und für Floß. “

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.