Update 19.03.2020 - 19:36 Uhr
FlossOberpfalz

Coronavirus: Fallzahl im Landkreis Neustadt steigt sprunghaft - Infizierter bei Nexans

Während in der offiziellen Coronakarte des Freistaats für den Landkreis Neustadt/WN erst sieben positiv getestete Erkrankte aufgeführt werden, meldet das Landratsamt eine deutlich höhere Zahl.

Bei Nexans Autoelectric in Floß arbeitet derzeit nur noch ein kleiner Teil der Belegschaft am Standort. Ein Mitarbeiter ist am Dienstag positiv auf Covid-19 getestet worden.
von Sonja Kaute Kontakt Profil

Im Landkreis Neustadt an der Waldnaab wurden seit Montag weitere neun Personen positiv auf Covid-19 getestet. Es gibt damit nun zehn Fälle über den ganzen Landkreis verteilt. Alle Personen sind in einem guten gesundheitlichen Zustand und stehen zu Hause unter Quarantäne, berichtet Claudia Prößl, die Sprecherin des Landkreises. Die jeweiligen Kontaktpersonen werden über das Gesundheitsamt ermittelt. In Weiden blieb es bis zum Donnerstagnachmittag bei den bereits gemeldeten sieben bestätigt Infizierten.

Mitarbeiter von Nexans Autoelectric infiziert

Ein Mitarbeiter von Nexans Autoelectric in Floß ist am Dienstag positiv auf Covid-19 getestet worden. Das teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. "Der betroffene Mitarbeiter zeigt bislang keine spezifischen Symptome, und ihm geht es soweit gut", heißt es in einer Pressemitteilung des Unternehmens.

Von den über 400 Beschäftigten in Floß befänden sich knapp 20 Personen in häuslicher Quarantäne. Dazu gehörten auch Mitarbeiter, die von Privatreisen aus Risikogebieten zurückgekehrt seien. Das Unternehmen habe sich mit Rücksicht auf die Besorgnis der Mitarbeiter zudem entschlossen, die Belegschaft zur Heimarbeit nach Hause zu schicken. In Floß arbeite jetzt nur noch eine geringe Anzahl Beschäftigter unter erhöhten Hygienemaßnahmen und strikten Beschränkungen bei Dienstreisen und Besuchen.

Die Leitung des Unternehmens und eine Task-Force befassen sich laut Mitteilung mit den Herausforderungen der Krise, um tagesaktuell und mittelfristig Entscheidungen zu treffen. "Ob der Homeoffice-Modus über die Woche hinaus aufrechterhalten bleibt, entscheidet das Unternehmen bis spätestens Freitag", endet die Pressemitteilung. (wd/jak)

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.