15.10.2019 - 10:03 Uhr
FlossOberpfalz

Frauenfrühstück des katholischen Frauenbundes

„ Bewegt sein – zur Ruhe kommen." Es ist so, als würden die Frauen schon lange auf diesen Tag warten, um Ruhe, Stille und Einkehr zu finden. Der Katholische Frauenbund bietet dazu beim jährlichen Frauenfrühstück reichlich Gelegenheit.

Der Katholische Frauenbund hatte am Donnerstag zum Frauenfrühstück mit Meditation zur Stärkung für Leib und Seele eingeladen und über 40 Mitglieder kamen, erfuhren Stärkung für Körper und Geist durch den Vortrag von Theresia Stadlbauer.
von Fred LehnerProfil

Die frühere Erzieherin in der Kindertagesstätte St. Johannes Maria Vianney, Theresia Stadlbauer referierte und schmückte das Pfarrheim St. Josef mit einem geflochtenen Kranz, der großen Osterkerze, und dem von ihr hergestellten Kreuz, Dornen, Rosenblättern. Bei dem Thema „ Bewegt sein – zur Ruhe kommen" und den Eingangsliedern spürten die über 40 teilnehmenden Frauen nach einer ersten Übung Körper und Herzschlag und kamen schnell zur Ruhe.

Das gemeinsame Zusammenstehen, sich näher kommen und an die Hand nehmen wirkten sich auf Körper und Seele aus. Nach der Meditation von Andrea Klink sangen die Frauen das Lied "Zur Mitte kommen" und beteten das "Kyrie eleison". Stadlbauer beschenkte jede mit einem Spruch.

Für die verhinderte Vorsitzende Christina Schaller dankte Stellvertreterin Renate Bock der Referentin und lobte: "Liebe Resi, du bist mit Geld nicht zu bezahlen."

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.