28.10.2021 - 11:15 Uhr
FlossOberpfalz

Josef und Rita Birkner feiern Gnadenhochzeit

Josef und Rita Birkner feiern das seltene Jubiläum der Gnadenhochzeit (70 Jahre). Pfarrer Max Früchtl (rechts) gratuliert.
von Fred LehnerProfil

Es war Liebe auf den ersten Blick. Sie hält für Rita und Josef Birkner auch nach 70 Jahren noch. Am Mittwoch feierten sie das seltene Fest der Gnadenhochzeit. Zu keiner Zeit gab es im 1073-jährigen Markt Floß ein solches Familienjubiläum. Am Hochzeitstag kamen Pfarrer Max Früchtl für die katholische Kirchengemeinde St. Johannes der Täufer und Bürgermeister Robert Lindner, persönlich und im Namen des Marktes, in den Ortsteil Ziegelhütte, um die Glück- und Segenswünsche für weitere gemeinsame Jahre auszusprechen. Gratuliert hatte auch Bürgermeister a. D. Fred Lehner.

Der damalige Standesbeamten für das Standesamt Floß II, Ernst Stahl, traute Josef Birkner und Rita Michl am 27. Oktober 1951. In der katholischen Kirche in Floß gaben sie sich vor Pfarrer Franz Arnold das Jawort.

Josef Birkner, am 7. Juni 1928 in Altenhammer geboren, verbrachte dort mit 14 Geschwistern (heute leben noch fünf) seine Kinder- und Jugendzeit, ging in Flossenbürg zur Schule und arbeitete ab 1946 in der früheren Porzellanfabrik in Plankenhammer als Form- und Geschirrgießer. Seine Ehefrau Rita erblickte am 13. April 1929 in Plankenhammer das Licht der Welt, verbrachte ihre Kinderzeit bei den Eltern, besuchte die Flosser Volksschule und begann ihr Berufsleben als Geschirrgießerin ebenfalls in der Porzellanfabrik Plankenhammer. Über 25 Jahre arbeiteten sie an der gleichen Arbeitsstelle. Noch bevor die Porzellanfabrik ihre Tore schließen musste, haben Josef und Rita Birkner bei der Firma Schulte & Schmidt in Flossenbürg eine neue Arbeitsstelle gefunden. Dort arbeiteten sie bis zum Ruhestand.

Josef Birkner war bei der Soldatenkameradschaft 1870 Schriftführer und später Vorsitzender. Seine Verdienste um die Kameradschaft wurden durch die Ernennung zum Ehrenvorsitzenden gewürdigt. Im katholischen Männerverein war auf ihn stets Verlass. Er hält auch heute der Männergemeinschaft, ebenso wie der Feuerwehr und dem Oberpfälzer Waldverein die Treue. An der Ehejubiläumsfeier in der katholische Kirche St. Johannes der Täufer am Samstag, 30. Oktober, wollen die Birkners teilnehmen.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.