19.06.2019 - 12:25 Uhr
FlossOberpfalz

Lug ins Flosser Land

Der Markt Floß liegt förmlich in einem Talkessel, der aus allen vier Himmelsrichtungen eingesehen werden kann.

Der Hans-Kett-Lug, ein Aussichtspunkt, den der Flosser OWV pflegt, lohnt sich immer für eine Zwischenstation auf einem Spaziergang.
von Fred LehnerProfil

Zu einem der schönsten Aussichtspunkte gehört der vom Oberpfälzer Waldverein im Gedenken an den früheren Vorsitzenden Hans Kett auf dem Hardter-Hügel errichtete Hans-Kett-Lug. Ein Gedenkstein erinnert an den Heimatfreund, eine Sitzbank lädt zum Verweilen ein.

OWV-Mitglied Günter Drechsler hat den Zugang und den Umgriff beim Gedenkstein aufgehübscht, damit es Besuchern unproblematisch möglich ist, die Aussicht von dort aus zu genießen. Bei guter Witterung kann man bis zum Steinwald blicken. Zu sehen sind die beiden Flosser Pfarrkirchen und auch der Nikolausberg mit Kirchlein. Der Weg zum Hardter Hügel, unweit vom Aussiedlerhof Hermann Lederer entfernt, lohnt sich allemal für einen Augenblick der Ruhe.

Der Hans-Kett-Lug, ein Aussichtspunkt, den der Flosser OWV pflegt, lohnt sich immer für eine Zwischenstation auf einem Spaziergang.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.